Kürbis: Köstliche Rezeptideen für den Herbst

FAMILIE, Food

Stefanie Staiger

Jetzt ist Zeit für Kürbis! Im Herbst hat das gesunde Gemüse Hochsaison. Wir haben drei leckere Gerichte aus dem Kürbis-Buch von Tanja Dusy für euch herausgesucht, die schnell und einfach nachzukochen sind und wirklich köstlich schmecken.

Kürbis: Gesund und beliebt bei Groß und Klein (Foto: Unsplash)

Zu Halloween steht Kürbis vor allem bei Kindern hoch im Kurs. Aus den großen, runden Hokkaidokürbissen lassen sich wunderbar gruselige Fratzen schnitzen. Doch der Kürbis kann viel mehr. Er ist ein wahres Superfood! Da Kürbis zu rund 90 Prozent aus Wasser besteht, hat er wenig Kalorien und ist leicht bekömmlich. Kürbis enthält zahlreiche Mineralstoffe wie Kalium und Eisen. Der hohe Gehalt an Beta-Carotin, das der Körper in Vitamin A unwandeln kann, ist verantwortlich für die orange Farbe. Vitamin A ist wichtig für Augen, Haut und Schleimhäute. Das Fruchtfleisch schmeckt mild und lässt sich vielfältig zubereiten. Hier kommen drei Rezepte für euch, für jeweils vier Personen. Zubereitungszeit: je ca. 30 Minuten.

Kürbis-Crostini mit Rucola

Kürbis Rezepte

Zutaten:
350 g Hokkaido-Kürbis
1 Knoblauchzehe
1 Zweig Rosmarin
6 getrocknete Tomaten (in Öl)
1 Bund Rucola
4 EL Olivenöl
1 TL Aceto balsamico bianco
Salz, Pfeffer
Chiliflocken
8 dünne Scheiben Baguette (ersatzweise Ciabatta)
30 g Parmesan

Zubereitung:
Kürbis schälen, putzen und ca. 0,5 cm groß würfeln. Knoblauch schälen, fein würfeln. Rosmarin waschen, trocken schütteln, Nadeln abzupfen, fein hacken. Tomaten klein würfeln. Rucola waschen, trocken schütteln, harte Stängel entfernen, Blätter grob zerschneiden. In einer beschichteten Pfanne 2 ½ EL Öl erhitzen, Kürbis und die Hälfte des Knoblauchs darin unter gelegentlichem Rühren 3–4 Min. anbraten. Rosmarin, Essig, 2 EL Wasser, Salz, Pfeffer und Chiliflocken zugeben und ca.1 Min. weiterbraten. Vom Herd nehmen, Tomaten unterrühren und leicht abkühlen lassen.

Inzwischen Backofen auf 220° vorheizen. Brotscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Übriges Öl (1 ½ EL) mit übrigem Knoblauch verrühren, Brote damit bestreichen. Im heißen Ofen (oben) ca. 5 Min. rösten. Rucola unter die Kürbismischung mengen und auf die warmen Brotscheiben häufen. Parmesan darüberhobeln.

Kürbis-Pancakes (ideal für Kinder)

Pfannkuchen aus KürbisZutaten:
150 g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Zimtpulver
1 Ei (M)
3 EL brauner Zucker
1 EL Rum (nach Belieben)
150 g Kürbispüree (Bioladen oder selbst gemacht)
150 ml Milch
25 g Butter
Butterschmalz zum Braten
Zubereitung:
Mehl, Backpulver und Zimt mischen. Ei, Zucker und Rum mit dem Schneebesen verquirlen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Kürbispüree und 125 ml Milch unterrühren. Butter schmelzen und

bräunen lassen, unter die Kürbismischung rühren. Mehlmischung zugeben und alles glatt rühren, ca.15 Min. quellen lassen. Der Teig sollte dick und zähflüssig sein, bei Bedarf übrige Milch unterrühren. Reichlich Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Pro Pancake gut 2 EL Teig hineingeben zu kleinen Pfannkuchen (ca. 10 cm Durchmesser) ausstreichen. Bei mittlerer Hitze braten, bis die Oberfläche fest ist und Luftlöcher zeigt. Dann wenden und in weiteren 1–2 Min. goldbraun backen. Auf die gleiche Weise den gesamten Teig verarbeiten. Fertige Pancakes nach Wunsch bei 90° im Backofen warm halten. Dazu passt Ahornsirup zum Beträufeln.

Kürbiscremesuppe mit Orange

KürbiscremesuppeZutaten:
800 g Hokkaido-Kürbis
300 g mehlig kochende Kartoffeln
2 Bio-Saftorangen
1 Knoblauchzehe
30 g Ingwer (ca. 10 cm lang)
1 EL Butter
800 ml Gemüsebrühe
1 ½ TL Currypulver
½ TL Zimtpulver
100 g Sahne
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Kürbis waschen und putzen. Fruchtfleisch mit Schale ca. 2 cm groß würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und ca. 1 cm groß würfeln. 1 Orange heiß waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Beide Orangen auspressen und 200 ml Saft abmessen. Knoblauch und Ingwer schälen und getrennt voneinander fein hacken. Butter in einem Suppentopf erhitzen, Knoblauch darin andünsten. Die Kürbiswürfel zugeben und bei mittlerer bis großer Hitze unter gelegentlichem Rühren braten, bis sie leicht bräunen, dann mit Gemüsebrühe ablöschen. 150 ml Orangensaft, ½
TL Orangenabrieb, Kartoffeln, Ingwer, Curry- und Zimtpulver zugeben und alles zugedeckt 20–25 Min. bei mittlerer Hitze köcheln. Sahne dazugießen, salzen, pfeffern und weitere 5 Min. köcheln. Fein pürieren und mit dem übrigen Orangensaft (50 ml) abschmecken. Die Suppe nach Wunsch mit etwas Orangenabrieb garnieren.

 

“Kürbis” von Tanja Dusy, GU, 9,99 Euro

Weitere Rezepte und Wissenswertes rund um den Kürbis findet ihr im Buch “Kürbis” von Tanja Dusy, GU, 9,99 Euro.

Ihr sucht noch kreative Ideen für das gemeinsame Familienfrühstück? Schaut mal!
Gesunde und energiespendende Gerichte für das Wochenbett findet ihr hier.

Fotos: Westend61 / Getty Images, PR

 

 

 

Unsere Magazine

LUNA NR. 71

Cooles Fest!

Die neue Ausgabe: Wir freuen uns auf X-mas: popping mit Sternen, Glanz und Federn, klassisch mit Samt, Cord und kuscheligem Stick und vieles mehr…

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 32

Die große Ausgabe zum Jahreswechsel!

Wir haben die schönsten Streetwear Looks und kuscheligen Wool-Styles für Babys und vieles mehr…

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2018