Wie finde ich das richtige Stillkissen?

BABY, Erstausstattung

Isabelle Jänchen

Das Stillkissen, auch Lagerungskissen genannt, ermöglicht Müttern eine bequeme Haltung beim Stillen. Wir zeigen weitere Funktionen des Kissens, welche Produkte es gibt und erklären, worauf es beim Kauf ankommt. 

23Mittlerweile präsentiert der Markt zahlreiche unterschiedliche Modelle in unterschiedlichen Formen, Farben und Füllungen. Aber wie finde ich das richtige Stillkissen für mich?

Das kurz vorweg: Es gibt vier unterschiedliche Funktionen, die ein Stillkissen je nach Größe bieten kann. Man kann es neben dem Stillen zusätzlich als Stütz-/ Lagerungs-/oder Seitenschläferkissen verwenden. Somit lässt es sich auch nach der Schwangerschaft und Stillzeit weiterhin verwenden.

Wie wird ein Stillkissen genutzt?

Richtig eingesetzt kann ein Stillkissen, entgegen seines Namens auch während der Schwangerschaft ein wahres Entlastungswunder sein. Um das zu testen begibst du dich in die Seitenlage. Das Stillkissen legst du wie einen Halbmond vor dich hin. Das untere Ende befindet sich zwischen deinen Knien und das obere Ende kann als Kopfkissen genutzt werden. Der Bauch wird dabei leicht gestützt.

In der Stillzeit hingegen legst du das Kissen wie die Form eines Hufeisen seitlich um dich. So musst du dein Baby nicht mehr halten und das Stillen wird bequemer. Eine entspannte Stillposition kann übrigens auch einer Brustentzündung vorbeugen, denn meist ist das falsche Anlegen mit einer der Gründe dafür.

Abgesehen davon kann ein Stillkissen aber auch weitere Funktionen erfüllen.

Warum ist ein Stillkissen gut für meine Gesundheit?

Insbesondere nach der Geburt braucht unser Körper einige Zeit um wieder zu Kräften zu kommen. Je entspannter wir nachts liegen können oder bei Anlegen des Babys sitzen, desto besser ist es für unseren Allgemeinzustand. Und auch dem Baby gibt das Kissen einen guten Halt im Rücken während es gestillt wird.

Rückenschmerzen sind während der Stillzeit oft nicht zu vermeiden. Das Stillkissen gibt Stabilität und unterstützt uns dabei, unseren Oberkörper nicht zu sehr nach vorne und unten zu beugen. Die Schultern und Arme werden durch das Kissen beim Stillen ebenso entlastet und der Nackenbereich bleibt entspannter.

Das Stillkissen ist vielfach nutzbar

Auch die Väter können von einem Stillkissen profitieren. Beispielsweise in dem sie es selbst beim Fläschchen geben nutzen, das Baby darauf legen und somit viel entspannter füttern können. Außerdem können natürlich auch sie es sowohl als Seitenschläferkissen als auch als Stützkissen für den Nackenbereich nutzen, um Schmerzen und Verspannungen zu vermeiden. Eine Win-Win Situation für Mama und Papa!

Weitere Vorteile für den Kauf eines Stillkissens

Das Stillkissen lässt sich außerdem als Bettumrandung und je nach Größe als Nestchen für euer Baby verwenden. Dies bietet eurem Baby Sicherheit und Geborgenheit, denn es fühlt sich nicht verloren, in der für ihn übergroßen Umgebung.

Darüber hinaus kann das Kissen nach einiger Zeit auch als Stütze für euer Baby eingesetzt werden. Sobald euer Kleines beginnt selber zu sitzen kann man ihm zumindest am Anfang ein wenig Hilfe anbieten, um die Rückenmuskulatur zu entlasten.

Welches Stillkissen ist das richtige für mich?

Vor dem Kauf sollte man sich überlegen, welche Aufgaben das Stillkissen erfüllen soll. Soll es ausschließlich als Stillkissen verwendet werden oder auch als Lagerungskissen dienen?

Auch die Befüllung ist wichtig. Mikrokügelchen sind flexibel, leicht und passen sich wunderbar individuell an. Gleichzeitig bietet diese Art der Füllung die nötige Stabilität. Sofern das Kissen aber nur für die Stabilität beim Sitzen verwendet werden soll, lohnt sich der Blick auf Kissen mit einem stärkeren Härtegrad. Zahlreiche Hersteller bieten an, dass man die Modelle individuell nachfüllen kann. So lässt sich der Härtegrad auch im Nachhinein noch verändern.

Worauf kommt es beim Kauf an?

Das Material

Am besten sucht ihr euch ein Stillkissen aus mit einem waschbaren Bezug. Der sollte im Idealfall aus Baumwolle, noch besser aus Bio-Baumwolle gefertigt sein. Auch der deutsche Hebammenverband empfiehlt Stillkissen aus 100%er Baumwolle.

Der Vorteil von Baumwolle ist neben dem Aspekt, dass es sich um ein natürliches Material handelt auch der, dass man den Bezug so bei 60 Grad, teilweise auch 90 Grad waschen kann. Dadurch sinkt die Anzahl der Keime und auch hartnäckige Flecken und Gerüche lassen sich besser entfernen. Auch die Langlebigkeit des Produkts ist hier ein wichtiger Aspekt.

Wichtig ist, dass das Kissen schadstofffrei ist. Hierzu gibt es bei den Herstellern meist genaue Angaben, die dies verbindlich nachweisen.

Welche Stillkissen gibt es?

XXL Stillkissen für alle Ansprüche

Die folgenden Stillkissen sind mit ihren Längen von teilweise 190 cm perfekt, um sie bereits in der Schwangerschaft als Seitenschläferkissen zu nutzen. Auch alle weiteren Funktionen als Stütz-und Lagerungskissen erfüllen die folgenden Modelle ohne Probleme:

Kleinere Stillkissen

Kleinere Stillkissen sind weniger flexibel in der Anwendung, erfüllen aber ihren Zweck als Stillkissen und fortlaufend als Kopfkissen.

Neu entdeckt:

Stillkissen „Arm Band Maroon“ von POOFI über Kyddo, ca. 29€

Die Hersteller lassen sich außerdem immer wieder Neues einfallen: Bei POOFI kann man das Stillkissen zusammen geklappt als normales Kissen verwenden. Geöffnet ist es als längliches Kissen, also als klassisches Stillkissen zu nutzen. Es besteht aus zwei Kammern. Das Volumen des Kissens kann also angepasst werden, perfekt für unterschiedliche Situationen. Abgesehen vom Stillen, besteht dadurch auch die Möglichkeit es als Babykissen im Auto oder während der Schwangerschaft als Bauchstütze zu nutzen.

Das Produkt besteht aus zertifizierten Materialien und darf somit bedenkenlos mit sensibler Babyhaut in Kontakt kommen. Die Füllung ist übrigens aus hypoallergenen Silikonfasern.

Die Stillrolle

Besonders praktisch für unterwegs, kompakt und perfekt für eine schnelle Handhabung. Die Stillrolle wird einfach über den Arm gestreift und euer Baby liegt sofort weich. Besonders praktisch an der Stillrolle ist, dass man die Handposition verändern kann. Das Obermaterial der beiden Stillrollen besteht aus Baumwolle.

 

Fazit: Das Stillkissen ist eine Bereicherung für die Schwangerschaft und im Leben mit einem Neugeborenen. Ebenso hilft es entspannt zu schlafen und kann das Baby noch einige Monate weiter begleiten, Eltern hingegen noch Jahre. Aufgrund der Befüllung durch Mikrokugeln wird das Kissen nicht platt gelegen und passt sich jederzeit an die jeweils benötigte Form an. Für welche Art Stillkissen man sich entscheidet, hängt ganz von den individuellen Ansprüchen ab.

Titelbild/Teaserimage: Theraline

Unsere Magazine

LUNA NR. 81

BACK TO SCHOOL

Zurück ins Klassenzimmer mit Statement-Prints, sportlichen Basics und coolen Easy-Looks

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 40

MEIN NEUES ICH

Easy chic für die erste Zeit mit Baby, Leisurelooks für zu Hause und süße Neugeborenen-Styles.

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2020