Power Snacks Kuchen

Schwanger und Lust auf Süßes? 7 Snacks mit wenig Zucker

Food, SCHWANGERSCHAFT

Was tun, wenn der Nachmittagshunger auf Schokolade, Kuchen und Co. kommt? Gerade in der Schwangerschaft möchte man ja gern auf Zucker verzichten. Hier sind 7 schnelle süße Snacks als gesunde Alternative.

Was bedeutet Heißhunger auf Süßes

Gerade in der Schwangerschaft und in der Stillphase brauchen wir volle Energie. Das lässt uns oft zu Süßem greifen. Manchmal lohnt es sich, diese kleinen Yeeper etwas näher zu betrachten, denn sie können auch viel über dich verraten.

Heißhunger auf Schokolade kann zum Beispiel auch bedeuten, dass du unter Magnesium- und/oder Zinkmangel leidest. Kakao ist eines der magnesiumreichsten Nahrungsmittel. Einen möglichen Magnesiummangel solltest du besonders in der Schwangerschaft in jedem Fall mit dem Arzt oder der Hebamme abzuklären, denn dieser kann nicht nur zu lästigen Wadenkrämpfen in der Nacht führen, sondern auch einen „harten“ Bauch machen. Das heißt, dass sich auch die Bauchmuskeln anspannen, was vorzeitige Wehen begünstigen kann.

Obwohl gerade dunkle Schokolade viel Kakao enthält, will man weder in der Schwangerschaft noch in der Stillzeit so viel Süßes essen. Zu viel Zucker sind nicht gut für dich und auch nicht für das Ungeborene, beziehungsweise das Baby.

Übrigens: Wenn du stillst brauchst du zusätzlich pro Tag ungefähr 500 bis 600 Kalorien. Das entspricht ungefähr:

1 Tafel Schokolade

150 g Gummibärchen

2 Bratäpfeln

1 Portion Quark (3,8 % Fett) mit frischen Beeren und Honig

In der Schwangerschaft braucht man ab dem 4. Monat nur etwa 250 Kalorien mehr pro Tag.

Hier sind unsere süßen Alternativen für die kleinen und großen Heißhungerattacken:

Power mit Vitaminen

Er ist ein Powerpaket und steckt voller Kalzium und Proteine, außerdem hat er wenig Fett. Das macht Hüttenkäse zum perfekten Snack für jede Gelegenheit. Mit frischen Beeren (auch aus der Tiefkühltruhe enthalten sie noch viel Vitamine) oder ein wenig Apfel und etwas Honig wird er zu einem leckeren Dessert.

Heiße Tasse

Ja, der Trick ist so einfach wie wirksam. Wenn der Nachmittags-Zucker-Yeeper kommt hilft eine Tasse Tee mit Honig schnell übers Schlimmste hinweg. Außerdem wärmt Tee schön von innen. Pfefferminze erfrischt, Melissentee beruhigt und grüner Tee macht munter und gibt sanft neue Energie. Ein Spritzer Zitrone gibt nicht nur die nötigen Vitamine, sondern mildert auch den „Hunger“ nach Süßem.

Snack im Glas

Warum nicht schon ein wenig davon ausprobieren, bevor das Kleine da ist. Gläschen mit Kindernahrung sind ein wunderbar portionierter Snack, der schnell für gute Laune sorgt – auch bei werdenden Müttern. Es gibt verschiedene Obstmischungen, die nicht zusätzlich gesüßt sind. Wunderbar für die kleine Pause.

Frucht von der Stange

Vorsicht, manche Frucht- oder Müsliriegel sind ungesunde Kalorienbomben! Sie enthalten viel zu viel Zucker. Also sich lieber im Biomarkt kurz Zeit nehmen und das Kleingedruckte durchlesen. Grundsätzlich aber sind die Riegel kleine Powerpakete, die gerade unterwegs schnell den Hunger auf Süßkram mildern.

Du lebst vegetarisch? Wir haben Tipps, worauf du bei der Ernährung in der Schwangerschaft achten solltest.

Schneller Dip

Obst allein ist langweilig? Stimmt, manchmal reicht reiner Fruchtzucker nicht aus. Die Verbindung Eiweiß und Früchte ist da schon besser. Wer nicht immer nur Joghurt mit frischem Obst will, der kann zur Abwechslung diesen Dip probieren: Mische einen Esslöffel Frischkäse mit etwas Fruchtgelee (wer will kann eine leicht gezuckerte Version nehmen). Mit einer Prise Chilliepulver abschmecken, alles gut verrühren, fertig. Unser Obst-Favorit für diesen Dip ist ganz klar Mango, aber Äpfel, Trauben oder Ananas schmecken auch sehr lecker dazu.

Süße Nüsse

Ja, das weiß inzwischen jeder: Nüsse sind ein wunderbarer Energielieferant für Zwischendurch. Walnüsse zum Beispiel enthalten besonders viel Omega-3 und sind zudem reich an Folsäure, das für Schwangere besonders wichtig ist. Mandeln (die eigentlich nicht zu den Nüssen gehören sondern zur Familie des Steinobstes) sind aber reich an Vitamin E, das unter anderem die Elastizität der Haut stärkt. Eingetunkt in ein bisschen Honig oder Ahornsirup wird auch gleichzeitig die Lust nach etwas Süßem beim Snacken erfüllt.

Alles auf Schoko

Wenn es zwischendurch einmal Schokolade sein muss, dann möglichst dunkle wählen. Sie enthält mehr Kakao und weniger Zucker und Fett. Für Süßschnäbel mit großem Schoko-Appetit gibt es folgenden Tipp: griechischen Joghurt mit einem Esslöffel Schokocreme (gibt es im Biomarkt auch mit weniger Zucker) vermischen, das „streckt“ die Menge an Zucker und Fett und sorgt für längeren Genuss. Es können Himbeeren, Apfel-, Mango- oder Ananasstückchen gedippt werden oder – für die doppelt Süßen – Butterkekse.

Welche Lebensmittel ideal sind in der Schwangerschaft erfährst du hier.

 

Bild: Chin le Duc

Unsere Magazine

LUNA NR. 72

Trend Preview

Die neue Ausgabe: Trend Preview! Wir stellen euch unsere Lieblingslooks 2019 vor und lassen uns vom skandinavischen Gespür für Design inspirieren.

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 32

Die große Ausgabe zum Jahreswechsel!

Wir haben die schönsten Streetwear Looks und kuscheligen Wool-Styles für Babys und vieles mehr…

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2018