Schneller Schwanger werden

Schneller schwanger werden: 7 Tipps, damit es endlich klappt

SCHWANGERSCHAFT, Wissen

Stefanie Staiger

Paare mit Kinderwunsch hoffen meistens, dass es ganz schnell klappt mit dem schwanger werden. Doch manchmal dauert es leider etwas länger. Mit diesen 7 Tipps könnt ihr der Natur auf die Sprünge helfen und euch hoffentlich bald über einen positiven Schwangerschaftstest freuen.

Schnell schwanger werden? Kann ja nicht so schwer sein! Man hat an den fruchtbaren Tagen Sex mit dem Partner, und schwupps – schon hat es geklappt! So stellen sich viele Paare das mit dem schwanger werden vor. Doch tatsächlich dauert es in der Praxis dann häufig länger als gedacht. So viel vorneweg: Ein halbes Jahr bis ein Jahr “probieren” gilt auch unter Gynäkologen als normal. Damit es vielleicht doch etwas schneller klappt, haben wir sieben Tipps für euch. Ohne Garantie natürlich!

Den richtigen Zeitpunkt erwischen

Schneller schwanger werden Zeitpunkt

Schwanger werden: Auf das richtige Timing kommt es an (Foto: Pixabay)

Die fruchtbaren Tage lassen sich nicht nur mit dem Kalender, sondern inzwischen auch durch zahlreiche Kinderwunsch-Apps oder Fertilitätscomputer ermitteln. Viele Paare denken nach wie vor, dass man nur am Tag des Eisprungs Sex haben sollte, um ein Baby zu zeugen. Tatsächlich gilt: Gerade die Tage vor dem Eisprung sind bestens geeignet zum schwanger werden, denn Spermien können bis zu 72 Stunden im Körper der Frau überleben. Nach dem Eisprung bleibt noch ein Zeitfenster von 12 bis 24 Stunden für eine erfolgreiche Befruchtung der Eizelle. Deshalb: Schön die Tage vor dem Eisprung nutzen, um Sex zu haben. Aber ohne Stress! Ihr müsst nicht stündlich übereinander herfallen, nach dem Motto “viel hilft viel”. Besser (auch für die Spermienqualität) ist genussvoller Sex jeden zweiten Tag.

Auf gesunde Ernährung achten

Schneller schwanger werden

Gesunde, vollwertige Ernährung schafft die beste Basis für eine Schwangerschaft (Foto: Pixabay)

Fastfood, einseitige Ernährung, zu wenig Vitamine und Mineralstoffe – das ist nie gut. Doch wenn man schwanger werden möchte erst recht nicht! Der Körper sollte auf eine so große Aufgabe wie die Schwangerschaft gut vorbereitet sein. Dafür braucht er gesunde Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und Milch. Vitamin E unterstützt die Eizelle bei der Einnistung in der Gebärmutter. Es ist u.a. in Sojabohnen, Mandeln und Avocados enthalten. Vitamin C stärkt das Immunsystem und findet sich zum Beispiel in Sanddorn, Paprika und Kiwis. Zink ist ein wichtiges Spurenelement und sorgt für einen regelmäßigen Zyklus. Weitere natürliche Fruchtbarkeitsbooster für Frauen mit Kinderwunsch findet ihr hier.

Stress vermeiden

Schneller schwanger werden Ruhe

Je entspannter, desto besser: Yoga oder Meditation helfen beim Relaxen – und so auch beim schwanger werden (Foto: Pixabay)

Zu wenig Schlaf, Stress im Büro oder im Alltag, permanentes Hetzen und dann auch noch Sex nach dem Kalender? Puh. Klingt anstrengend und schafft keine guten Voraussetzungen, um schwanger zu werden. Auch der psychische Druck, den sich viele Paare mit Kinderwunsch machen, bewirkt eher das Gegenteil. Besser: Entspannt bleiben. Schwanger werden ist keine Aufgabe, die “abgearbeitet” werden muss. Der Spaß am Sex und die Lust aufeinander sollte im Vordergrund stehen. Wer immerzu nur daran denkt, jetzt ein Kind zeugen zu müssen, wird verkrampft und blockiert. Und dann geht gar nichts mehr! Deshalb lieber Entspannung vom Alltag suchen, z.B. mit Yoga, Massagen, Spaziergängen oder einem schönen Bad. Solltet ihr schon seit geraumer Zeit versuchen, ein Baby zu bekommen, aber es klappt einfach nicht: Scheut euch nicht, neben dem Frauenarzt auch einen Psychologen zu Rate zu ziehen. Die Gründe für unerfüllten Kinderwunsch können sehr vielschichtig und belastend sein.

Folsäure zuführen

Schneller schwanger werden Folsäure

In Hülsenfrüchten wie Linsen und weißen Bohnen ist Folsäure enthalten (Foto: Pixabay)

Ganz wichtig für Frauen mit Kinderwunsch ist ausreichend Folsäure. Es empfiehlt sich daher, frühzeitig den Speicher im Körper aufzufüllen beziehungsweise sich vom Gynäkologen ein entsprechendes Präparat verschreiben zu lassen. Folsäure ist ein B-Vitamin, das bei der Herstellung der Sexualhormone Östrogen und Progesteron gebraucht wird und für die Zellteilungs- und Wachstumsprozesse sowie die Blutbildung wichtig ist. Frauen mit Kinderwunsch sollten 0,8 Gramm Folsäure täglich zu sich nehmen. Das geht über die Ernährung (z.B. Hülsenfrüchte, Vollkorn- und Milchprodukte) oder durch ein Präparat (gibt es auch rezeptfrei in der Apotheke).

Geeignete Stellungen wählen

Schneller schwanger werden Stellung

Nach dem Sex entspannt liegen bleiben und die Beine hoch (Foto: Pixabay)

Tatsächlich gibt es Sexstellungen, die das schwanger werden leichter machen. Empfehlenswert sind alle, die ein tiefes Eindringen ermöglichen und so die Spermien schneller und besser zum Muttermund bringen. Zum Beispiel der Klassiker, die bewährte Missionarsstellung. Auch eine Variante: Die Frau legt ihre Beine über die Schultern des Mannes. Auch wenn die Frau auf dem Bauch liegt oder kniet und er von hinten eindringt, gelangen die Spermien gut an ihr Ziel. Ein Tipp aus Omas Zeiten, den aber immer noch einige Frauen anwenden: Nach dem Sex eine Kerze machen (oder einen Handstand). Entpannt liegen bleiben geht aber auch.

Genussgifte vermeiden

Schneller schwanger werden kein Alkohol

Es geht auch ohne: Wer schwanger werden will, sollte auf Alkohol verzichten (Foto: Unsplash)

Alkohol, Zigaretten, zu viel Kaffee – all das kann sich negativ auf die Fruchtbarkeit (sowohl bei ihr als auch bei ihm) auswirken. Deshalb solltet ihr Genussgifte tunlichst vermeiden. Die Kinderwunschzeit ist eine gute Gelegenheit, um mit einigen ungesunden Angewohnheiten aufzuräumen. Gegen ein gelegentliches Glas Wein ist trotzdem nichts einzuwenden. Aber eben alles in Maßen. Besser: Entspannung durch Bewegung suchen und Sport in den Alltag integrieren. Fitte Frauen haben bessere Chancen, schwanger zu werden, als Couchpotatoes. Auch das Körpergewicht spielt eine Rolle. Sowohl Über- als auch Untergewicht sind ungesund und können die Fruchtbarkeit senken. Ein mittlerer BMI (BodyMassIndex) von 18 bis 24 ist gut.

Mönchspfeffer hilft beim Schwangerwerden

Schneller schwanger werden Naturheilmittel

Bewährtes Naturheilmittel: Agnus Castus (Foto: Pixabay)

Mönchspfeffer (Lateinisch: Agnus Castus) ist seit dem Mittelalter als Naturheilmittel bekannt. Heute werden Mönchspfeffer-Präparate häufig bei Frauen mit unregelmäßigem Zyklus angewandt. Mönchspfeffer fördert unter anderem die Bildung des Gelbkörperhormons, dass nach dem Eisprung in der zweiten Zyklushälfte für eine erfolgreiche Einnistung der Eizelle benötigt wird. Zudem wirkt Agnus Castus regulierend auf den Hormonhaushalt. Die pflanzlichen Präparate gibt es rezeptfrei in der Apotheke. Eine Einnahme über einen längeren Zeitraum sollte mit dem Gynäkologen abgeklärt werden.

 

Weitere Artikel

Unsere Magazine

LUNA NR. 71

Cooles Fest!

Die neue Ausgabe: Wir freuen uns auf X-mas: popping mit Sternen, Glanz und Federn, klassisch mit Samt, Cord und kuscheligem Stick und vieles mehr…

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 32

Die große Ausgabe zum Jahreswechsel!

Wir haben die schönsten Streetwear Looks und kuscheligen Wool-Styles für Babys und vieles mehr…

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2018