Jessica von Journelles im Interview – vom Babybauch und Mode

Fashion, Menschen, SCHWANGERSCHAFT

Silvia Silko

Jessica Weiß‘ Blog Journelles ist einer der erfolgreichsten Modeblogs Deutschlands. Kein Wunder: authentisch, sympathisch und mit einzigartigem Gespür wird hier von allem rund ums Thema Fashion und Lifestyle berichtet. Mit der schwangeren Jessica treffen wir uns zum Gespräch.

Die Meldung dass Jessica schwanger ist, hat uns nicht nur gefreut, wir waren auch noch total gespannt, wie sie ihren Baby-Bump stylen wird. Immerhin ist hier ein absoluter Profi am Werk. Unsere Lieblingsaussage von Jessica: Sie trägt gerne körperbetonte Stücke, da sie ihren Bauch gerne stolz zeigen möchte. Das können wir bestens verstehen und freuen uns mit! Wie ihre Schwangerschaft sonst so verläuft und wie es mit dem Babynamen aussieht, verrät sie uns außerdem auch.

Mum Magazin: In deinem sehr erfolgreichen Blog ‚Journelles‘ geht es um Mode. Wie hat sich dein Blick auf Mode verändert, seit du schwanger bist?

Ich bin inzwischen in der 35. Schwangerschaftswoche und mein Bauch ist regelrecht explodiert in den letzten Wochen – da wurde mir angesichts des anklopfenden Herbstes bewusst, dass ich dann doch mal zwei neue Maternity Oberteile und eine Jeans benötige. Ansonsten hat sich mein Blick gar nicht verändert, ich habe einfach alles weiter getragen und bin besonders mit meinen vorhandenen Kleidern (gern Maxi-Bohokleider im Hochsommer) gut gefahren. Nur einen kleinen Unterschied gibt es: Ich trage gerade wieder mehr körperbetonte Kleider, denn der Bauch darf gern gezeigt werden.

Nenne uns ein Key-Piece, mit dem du bisher super durch die Schwangerschaft gekommen bist.

Auf jeden Fall eine schwarze Maternity Jeans von Topshop. Ich trage sonst noch viele normale oversized Shirts und auch all meine Pullover.

Was müsste deiner Meinung nach von einem Designer noch für Schwangere entworfen werden?

Stilvolle Hochzeitsgastkleider! Ich habe viel durchprobiert und bis ich mal ein normales Kleid gefunden habe ( nämlich dieses) ist viel Zeit ins Land gezogen. Ist aber auch keine Schwangerschaftsmode.

Boho-Kleider und fließende Stoffe. Wie Frau stylisch schwanger sein kann, zeigt und Jessica

Boho-Kleider und fließende Stoffe. Wie frau stylisch schwanger sein kann, zeigt uns Jessica auf ‚Journelles‘


Bei dir ist es ja bald so weit: Wie lange planst du nach der Schwangerschaft zu pausieren?

Mein Plan ist es, zwei Wochen vor dem Geburtstermin aus dem aktiven Tagesgeschäft auszusteigen und im Anschluss einen weiteren Monat zuhause zu bleiben. Quasi ein langer Urlaub, so wie damals die Sommerferien! Danach möchte ich es ruhig und in Teilzeit angehen lassen – dafür habe ich nun ein festes Team in unserem Berliner Office aufgebaut.

Hast du dir zum Thema Schwangerschaft und Geburt viele Ratgeber durchgelesen oder Tipps vom Profi geholt oder lässt du lieber alles auf dich zukommen?

Jessica zeigt gerne ihren Bauch. Wie schön!

Jessica zeigt gerne ihren Bauch. Wie schön!

Keinen einzigen – und ich bin stolz drauf. Ich möchte mich nicht verrückt machen lassen, verlasse mich in den wirklich wichtigen Fragen auf meine Hebamme und die Ärzte und schaue lediglich in meiner App den täglichen Verlauf der Schwangerschaft nach.

Hast du irgendwelche typischen „Schwangeren-Beschwerden“? Also eigenartige Essensgelüste, Gerüche die du zu stark wahrnimmst, oder Ähnliches?

Die anfängliche Übelkeit in den ersten drei Monaten sowie arge Müdigkeit haben mich echt umgehauen, ansonsten habe ich nur die üblichen Wehwehchen, die in den letzten Wochen schlimmer geworden sind (viel Wasser in den Beinen, Schlaflosigkeit) – aber keine besonderen Essengelüste (dabei war ich immer ein guter Esser, es ist eher weniger geworden!) oder eine grundsätzliche Veränderung meines Geruchsinns. Ich glaube, ich habe Glück und eine durchschnittliche Schwangerschaft.

Habt ihr schon einen Namen fürs Kind?

Nein, wir „streiten“ noch! Mein Mann und ich sind sonst immer auf einer Wellenlänge, aber beim Namen kommen wir einfach nicht zusammen. Ich kann nur hoffen, dass er meinen Favoriten ganz am Ende doch noch lieben lernt. Ohje….

Bilder: Jessica Weiss/ Journelles

Unsere Magazine

LUNA NR. 76

Back to School

Die neue Ausgabe: Lässig erziehen. Ganz ohne Meckern und Schimpfen - so geht´s!

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 35

Farbenspiele

In der neuen Luna mum: Geburt ohne schmerzen, Die Haut auf den Herbst vorbereiten, Zweisamkeit trotz Baby

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2018