Reisen in der Schwangerschaft

Schwanger verreisen: Die besten Tipps für den Urlaubstrip

Reise, SCHWANGERSCHAFT

Auch in der Schwangerschaft kannst du Urlaub planen. Allerdings solltest du einige Dinge vorab organisieren was Transportmittel und Reiseziel betrifft. Wir haben alle Tipps rund ums Reisen in der Schwangerschaft für dich zusammen gestellt.

Die beste Reisezeit in der Schwangerschaft

Gerade im zweiten Trimester, also in der Zeit zwischen dem fünften und siebten Monat, fühlt man sich sehr gut. Übelkeit und Erbrechen die im ersten Schwangerschaftsdrittel bei vielen Frauen vorkommen sind jetzt vorbei. Außerdem lässt sich der Bauch noch leicht tragen und die Schwangerschaft ist stabil.

Jetzt ist also genau die richtige Zeit, um mit dem Partner noch einmal pure Zweisamkeit zu genießen und selbst ein bisschen Kraft zu tanken, für die Wochen nach der Geburt.

Von Reisen in den ersten Wochen der Schwangerschaft raten Ärzte meist ab. Der Grund: Solange sich der Embryo noch nicht fest in der Gebärmutter eingenistet hat ist die Gefahr einer Blutung oder Fehlgeburt erhöht.

Übrigens: Kreuzfahrtreisen sind während der Schwangerschaft nicht erlaubt. Die ständigen Erschütterungen durch die Schiffsmotoren wirken wehenfördernd und können im schlimmsten Fall sogar einen Abgang bewirken.

Auch in den letzten acht Wochen vor der Entbindung sind lange Reisen nicht mehr ideal. Es besteht immer die Gefahr, dass das Baby doch etwas zu früh kommt. Außerdem ist der Bauch jetzt schon sehr groß und schwer. Klar, wenn du wie jedes Jahr in euer Ferienhäuschen an der Ostsee oder in den Bergen fahren willst, steht dem nichts im Weg. Einen längeren Trip mit Flugzeug oder Auto jedoch solltest du dir vorher gut überlegen.

Die besten Urlaubsziele für Schwangere

Berge, See, Meer… Die Auswahl ist groß und das Reiseziel sollte für dich als Schwangere bestimmte Kriterien erfüllen. Zu bedenken ist, dass der Kreislauf von Schwangeren auf Hochtouren arbeitet. Urlaub in einem tropischen oder sehr heißen Klima ist darum gerade für dich jetzt doppelt anstrengend. Auch Rundreisen oder ein Aktivurlaub sind nicht mehr unbedingt das, was du als Schwangere unternehmen solltest.

Bei Fernreisen sollte man sich in jedem Fall über die Infektionsgefahr und vorbeugende Impfungen erkundigen. Viele davon sind für das ungeborene Baby jedoch zu riskant und können darum vor Reiseantritt nicht mehr gemacht werden.

Europa ist als Reiseziel für Schwangere ideal. Trotzdem solltest du wenn du in den Sommermonaten reisen, große Hitze vermeiden, denn das beeinträchtigt deinen Kreislauf. Auch auf lange Sonnenbäder solltest du verzichten, denn in der Schwangerschaft ist die Haut sehr empfindlich. Außerdem können unschöne Pigmentflecken entstehen. Am besten ist, den landestypischen Gewohnheiten zu folgen und in den Mittagsstunden ein kleines Nickerchen im kühlen Hotelzimmer einzulegen.

Hier findest du Tipps, was du bei tun kannst Sonnenbrand in der Schwangerschaft.

Auch bei Reisen in die Berge darf es für Schwangere im zweiten Trimester nicht zu anstrengend werden. Über 1800 Meter nimmt der Sauerstoffgehalt in der Luft ab, was Schwangeren Probleme bereiten kann – sie kommen hier viel schneller außer Atem. Gipfeltouren mit der Seilbahn sollten also möglichst vermieden werden. Durchaus möglich für sportliche Schwangere sind aber leichte Wanderungen in mittleren Lagen.

Wer Winterferien in den Bergen plant sollte besser aufs Skifahren verzichten. Die Unfallgefahr ist für Mama und Baby einfach zu groß. Gleiches gilt fürs Snowboarden und fürs Rodeln. Lange Spaziergänge im Schnee sind natürlich erlaubt und mit der Extraportion Sauerstoff die man dabei bekommt gut für Mama und Baby. Auch Langlauf ist für Schwangere noch gut geeignet. Dabei solltest du nur darauf achten ein gemäßigtes Tempo einzuhalten und viel zu trinken. Wie bei jedem Sport in der Schwangerschaft ist eine Überbelastung zu vermeiden, da sie Wehen auslösen kann.

Die besten Reisetipps für den Babymoon findest du hier.

Schwanger verreisen

Schwanger reisen mit dem Flugzeug

Eine Flugreise von 4 bis 5 Stunden Dauer ist im zweiten Trimester der Schwangerschaft noch sehr gut machbar. Vor der Buchung solltest du abklären, welche Bestimmungen die Airline beim Transport von Schwangeren hat.

Die Fluggesellschaften haben dazu unterschiedliche Regelungen. Manche verlangen ein ärztliches Attest, das die Unbedenklichkeit der Flugreise durch den Arzt bescheinigt. Ab der 35. Woche nehmen die Airlines fast ausschließlich keine Schwangeren mehr mit an Bord.

Bei der Sitzplatzreservierung besser einen Platz am Gang wählen, damit du dir zwischendurch die Beine vertreten kannst. Lockere, bequeme Kleidung steigert das Wohlbefinden während der Reise enorm. Außerdem empfehlen sich Stützstrümpfe um die Venen zu entlasten und einer Thrombose vorzubeugen. Während der Reise solltest du außerdem viel Trinken, damit der Kreislauf stabil bleibt.

Schwanger reisen im Auto

Der Vorteil ist, dass das eigene Auto große Flexibilität bietet. Allerdings schränkt das lange Sitzen auch die Blutzirkulation ein. Daher empfehlen Experten, alle zwei Stunden eine Pause einzulegen. Für die meisten Frauen sind regelmäßige Pausen sowieso nötig, da das Baby im Sitzen oft voll auf die Blase drückt und kleine Pausen schon darum unverzichtbar sind.

Wichtig ist während der Schwangerschaft das richtige Anlegen des Sicherheitsgurtes. Er muss natürlich unterhalb des Bauches gespannt werden und der Schultergurt sollte nicht zu fest über der Brust liegen.

Schwanger reisen im Zug

Gerade für Schwangere sind Reisen mit der Bahn eine sehr komfortable Alternative. Es gibt genug Platz, man kann herumlaufen und sich die Beine vertreten oder im Bordrestaurant etwas essen oder trinken. Mit einer Sitzplatzreservierung im Nichtraucherabteil ist man in jedem Fall komfortabel unterwegs.

Das gilt natürlich nicht für unklimatisierte, überfüllte Züge in der Ferienzeit oder zu Ferienbeginn. Wenn du es dir einrichten kannst, solltest du also möglichst an Tagen reisen, wo du diese Stoßzeiten meiden kannst.

Schwanger reisen im Wohnmobil

Eigentlich eine der besten Möglichkeiten, einen entspannten Urlaub zu haben bei dem man ohne große Mühe noch mehrere Ziele ansteuern oder eine richtige Reise machen kann. Das Wohnmobil gibt die Flexibilität, auch einmal eine Pause von ein paar Tagen einzulegen wenn es irgendwo besonders schön ist. Oder auch wenn dir dein Körper sagt, dass der Zwischenstopp etwas länger dauern sollte.

Das kleine Zuhause auf Rädern verschafft dir außerdem den nötigen Platz, deine liebsten Dinge mitzunehmen oder einfach auch Praktisches wie ein Stillkissen, das man zum Schlafen wunderbar um den größer werdenden Bauch drapieren kann.

Schwanger verreisen

Das gehört in die Reiseapotheke von Schwangeren

In jedem Fall solltest du die Reise vorab mit deiner Frauenärztin oder Hebamme besprechen. Sie kann dir genau sagen, ob du reisefähig bist oder lieber auf einen Urlaubstrip verzichten solltest. Zudem kann sie dir Tipps geben, welche Medikamente du ohne Bedenken nehmen kannst, falls du im Urlaub doch krank wirst oder dich nicht so gut fühlst.

Für Durchfallerkrankungen solltest du Elektrolytlösungen dabei haben, damit sich der Körper schnell wieder erholt und der Kreislauf sich stabilisiert. Solltest du das Gefühl haben der Uterus „zwickt“ oder der Bauch hart wird, können Magnesiumtabletten helfen die Spannungen zu lösen.

Egal auf welche Reise du gehst: Viel trinken ist immer gut und hält den Kreislauf in Schwung. Auf Eiswürfel solltest du in südlichen Ländern verzichten, da sie oft mit normalen Leitungswasser zubereitet werden und Durchfallerkrankungen auslösen können.

Flohsamen helfen, falls das Gegenteil eintritt und du an Verstopfung leidest. Auch Trockenfrüchte können dann die Dinge wieder in Bewegung bringen.

Solltest du aufgrund einer Erkältung Fieber bekommen, bitte schon vorab mit der Ärztin klären, welche Medikamente du in welcher Dosierung zu dir nehmen kannst.

Folgende Dinge gehören in die Reiseapotheke von Schwangeren:

  • Elektrolyt-Lösung
  • Kapseln oder Tütchen mit Bakterienkulturen
  • Nasenspray
  • Nasensalbe
  • Magnesium
  • Flohsamen oder Trockenfrüchte
  • Schmerztabletten (bitte vorab Präparat und Dosierung absprechen)
  • Fiebersenker (auch hier vorab Präparat und Dosierung absprechen)
  • Mückensalbe auf pflanzlicher Basis

Wichtige Tipps für den Urlaub in der Schwangerschaft

Solltest du eine Pauschalreise gebucht haben, dann schließe unbedingt eine Reiserücktrittversicherung ab. Man weiß schließlich nie, ob es nicht doch zu Komplikationen kommt und die Reise verschoben werden muss.

Auch ob deine Krankenkasse Behandlungen im Ausland übernimmt oder ob du besser eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung abschließen solltest, kannst du vor Reiseantritt klären. Außerdem lässt sich dann auch erfragen, ob deine Krankenversicherung einen Rücktransport übernimmt oder ob diese Leistung ebenfalls über die Zusatzversicherung abgeschlossen werden muss.

Zudem solltest du die Einreisebestimmungen für das Land prüfen, in dem du Urlaub machen möchtest. Nicht alle Länder (das gilt nur für Nicht-EU-Länder) lassen Schwangere unproblematisch einreisen.

Am Reiseziel kannst du dir eine Adresse von einem guten Frauenarzt geben lassen, für den Fall der Fälle. Die Telefonnummer deiner Gynäkologin oder deiner Hebamme sind ebenfalls wichtig, falls kleinere gesundheitliche Probleme während deines Urlaubs auftauchen, die zu klären sind oder zu denen du Rat einholen möchtest.

Und bitte nicht vergessen: Der Mutterpass begleitet dich natürlich auch auf deinen Reisen.

Bilder: Gettyimages

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Magazine

LUNA NR. 77

Happy Holiday!

Die neue Ausgabe: Neues Land, neues Glück

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 36

Powerlooks

In der neuen Luna mum: Neue Energie - Wohlfühl-Auszeit zum Kräftetanken

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2018