Wie hat dich das Muttersein verändert? 5 Frauen erzählen

MUM, Menschen, Wohlfühlen

Isabelle Jänchen

Muttersein ist überwältigend, wunderschön und auch anstrengend. Aber vor allem verändert es einen. 5 Mütter erzählen davon

Anne (28), verheiratet, zwei Kinder (3 Jahre und 8 Monate)

Weiterer Kinderwunsch: jein
Wie hat Dich das Muttersein verändert?
Seitdem ich Kinder habe, bin ich gleichzeitig mutiger und ängstlicher geworden. Mutiger, weil ich durch Schwangerschaft, Geburt und Erziehung der Kinder regelmäßig über mich hinauswachse. Ängstlicher, weil ich mir nichts Schlimmeres mehr vorstellen kann, als dass meiner Familie etwas passiert.
Außerdem habe ich endlich Frieden mit meinem Körper geschlossen. Früher habe ich oft nur meine Makel gesehen. Hier was zu klein, da zu groß, hier zu schlaff, da zu straff. Nach zwei Schwangerschaften in drei Jahren bin ich ingesamt runder und der Bauch ist mehr Waschbär als Waschbrett, aber wie könnte ich ihn nicht schön finden. Hat er mir doch zwei wunderbare und vor allem gesunde Kinder geschenkt.
Mein Mama-Motto: Ein „Mama-Motto“ habe ich gar nicht. Vielmehr hat sich ich den vergangenen Jahren eine Lebenseinstellung entwickelt. Alles nicht zu ernst zu nehmen und in jeder noch so verzwickten Situation etwas positives sehen.

Kristina (32), verlobt, zwei Kinder (6 und 3  Jahre)

Kinderwunsch: prinzipiell besteht der Wunsch… Wir werden sehen!
Wie hat Dich das Muttersein verändert?
Seitdem ich Mutter bin, fühle ich mich sehr viel selbstsicherer. Ich bin produktiver, obwohl die Zeit mit Kindern irgendwie noch schneller rast. Ich bin glücklich und zufrieden wie nie zuvor und unendlich dankbar für diese zwei tollen, kleinen Menschen an meiner Seite. Ich habe mich sehr viel besser kennengelernt, weiss mich, meine Stärken und Schwächen besser einzuschätzen und damit umzugehen. Sowieso leb ich sehr viel bewusster. Sei es im Umgang mit meiner Umwelt und der Welt in der wir leben. Auch bin ich um einiges kritischer geworden. Ich bin ausgeglichener und lerne fast täglich Neues dazu. Ich bin außerordentlich dankbar und möchte trotz all der Anstrengungen, die Kinder nun mal auch bedeuten, das alles und mein Leben als Mama niemals mehr missen. Nicht zu vergessen: Auch die Sichtweisen meiner Eltern sehe ich nun mit anderen Augen und kann vieles besser verstehen.
Mein Mama-Motto: Erziehung hat Liebe zum Ziel!

Muttersein ist wunderschön, aber auch anstrengend – und ja, es verändert einen | Bild: Getty images

Luisa (29), verheiratet, zwei Kinder (4 Jahre & 7 Monate)

Kinderwunsch: Unsere zwei Mädchen machen unser Familienglück zu viert PERFEKT.
Wie hat Dich das Muttersein verändert?
Es mag vielleicht etwas verrückt oder auch ein wenig esoterisch klingen, aber mit der Geburt meiner ersten Tochter, wurde auch ich, als Frau noch einmal NEU geboren.
Das Muttersein hat mich, als Frau stärker gemacht. Ich fühle mich in meiner ganzen Persönlichkeit vollkommen. Vom ersten Tag an, lebe und liebe ich das Mutter Dasein. Mit allen Glücksmomenten, aber auch mit all den chaotischen Momenten, die das Leben mit zwei Kindern jetzt so mit sich bringen können. Das Muttersein hat mich gelehrt geduldig zu sein. Mit der Geburt meiner zweiten Tochter, fühlt sich das Muttersein für mich entspannter an. Mit der Geburt meiner ersten Tochter war jeder Moment,
jeder Entwicklungsschub etwas Neues, in dem, ich, als Mama manchmal selbst erst hereinwachsen musste. Jetzt bei meiner zweiten Tochter erlebe ich diese Momente als etwas vertrautes und begegne kleinen Herausforderungen viel entspannter.
Ich fühle mich, seitdem ich Mama bin, im Reinen mit mir.
Das Muttersein erfüllt jeden einzelnen Tag meines Lebens voller LIEBE und GLÜCK.
Mein Mama-Motto: Enjoy your life with kids. BE YOURSELF! Mom Power everyday! (Nun ja, eigentlich sind es drei Mottos)

Maria (37), in einer Beziehung, ein Kind (2 Jahre)

Kinderwunsch: Ich habe Geschwister und fand das immer toll.
Wie hat dich das Muttersein verändert?
Als meine Tochter auf die Welt kam, wurde ich auch als Mutter geboren. Das ist aber keine neue Person, sondern eine weitere Facette von mir, die mir Form gibt. Es ist wie jeder große Schritt im Leben zuvor: Neues kommt, Altes geht. Alle neuen Aufgaben sind ein Lernprozess – so auch das Muttersein. Die neue Verantwortung kann zuweilen auch mal beängstigend sein. Nach einer Weile merkt man dann, dass man auch hier durch Fehler lernt, und man umarmt die neue Lebensphase und ist stolz auf sich. Ich wurde mutiger und auch stärker und gleichzeitig fühle ich mich viel weicher und weiblicher als Person. Es stimmt, dass man effektiver wird, weil einfach weitere Aufgaben im Alltag hinzukommen, nicht aus Pflicht, sondern weil ich es will. Und weil ich diese Aufgaben einer Mutter sehr gerne mache, fiel es auch nicht schwer, den „Bullshit“ endlich mal über Bord zu werfen, all die Sachen, die ich vorher schon doof fand. Endlich hatte ich den Mut, mich davon zu lösen. Es gibt die „alte“ Maria noch immer, nur eben mit meiner komprimierten Essenz und dafür etwas müder, aber geduldiger.

Carlotta (43), verheiratet, vier Kinder zwischen 4 und 15 Jahren

Kinderwunsch: dankbar und glücklich über unsere vier Wunder
Wie hat Dich das Muttersein verändert?
Mit dem Muttersein bin ich bei mir angekommen. Als wir mit dem Kinderwunsch anfingen, dauerte es einige Zeit, bis ich schwanger wurde. Wir waren überglücklich, als es dann klappte! Ich denke, ich spreche für die meisten Mamis, wenn ich sage, dass wir, sobald wir Mütter sind, fähig sind, Superkräfte zu entwickeln. Ich bin überrascht darüber, was das Leben mit Kindern mit einem macht, wie es einen erfüllen kann und glücklicher macht, trotz aller Sorgen und Ängste, die das Leben mit Kindern natürlich mit sich bringt. Ständige Action, Trubel, Leben zu Hause, Spaß und Lebensfreude, dazu ein großer Zusammenhalt in unserer ganzen Familie – das ist mein ganzes Glück. Einfach das Gefühl, dass immer jemand da ist, zusammen erzählt, gekocht und gelacht wird. Bloß keine Langeweile, bitte!
Mein Mama-Motto: Hey Mommy, chill your face.

Unsere Magazine

LUNA NR. 75

Happy Summer!

Die neue Ausgabe: Prinzenrolle. Wie die britischen Königskinder die Mode beeinflussen.

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 34

Sonnen-Looks

In der neuen Luna mum: Leichte Babystyles, Kosmetik für das Handgepäck und gemütlich im Garten!

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2018