schlaflosigkeit

Baby schläft wieder, Mama ist wach? Diese 4 Tipps helfen bei Schlaflosigkeit

MUM, Wohlfühlen

Fenke Gabriel-Schwan

Während euer Baby schon wieder seelig schlummert, liegt ihr nachts wach und findet nicht zurück in den Schlaf? Unsere Redakteurin hat folgende Tipps gegen Schlaflosigkeit getestet

Es gibt natürlich ganz unterschiedliche Gründe, warum man nachts nicht zurück in den Schlaf findet. Wenn euer Baby noch ganz klein ist, lauscht ihr wahrscheinlich jedem Geräusch und jeder Bewegung. Ständig fragt ihr euch, ob alles in Ordnung ist. Ist das Baby schon älter, und wird seltener wach und sehr unregelmässig, kann das ebenso schlauchen. Während euer Baby dann schon wieder friedlich schlummert, geht das Gedankenkarussel im Kopf los. Der in der Nacht sinkende Spiegel des stimmungsaufhellenden Hormons Cortisol sorgt zusätzlich dafür, dass sorgenvolle Gedanken freie Fahrt haben.

Diese 4 Tipps haben mir persönlich in dieser Situation schon sehr gut geholfen!

1. Atemübung 4-7-8
Wenn ihr Yoga macht, kennt ihr ähnliche Atemübungen. Diese hier wurde von dem US-Mediziner Andrew Weil entwickelt und geht so: durch die Nase einatmen und dabei bis vier zählen. Den Atem halten und bis sieben zählen. Dann langsam auf acht wieder ausatmen. Dann das ganze widerholen… Der Puls wird gesenkt und der Körper beruhigt. Angeblich soll man dann innerhalb von einer Minute einschlafen. Immer funktioniert das nicht, aber es ist von allen Methoden die zuverlässigste!

2. Schlafmakse und Ohrenstöpsel
Gerade in den Sommermonaten ist es nachts oder in den sehr frühen Morgenstunden schon so hell, das alleine dadurch das Einschlafen behindert wird. Ich habe bereits einige Schlafmasken durchprobiert, und bin begeistert von dieser hier, die ein bisschen wie ein BH für die Augen aussieht. Der Vorteil der gewölbten Form ist, dass nichts unangenehm auf die Augen drückt. Außerdem schließt sie sehr gut ab. Zusätzlich benutze ich auch manchmal Ohrenstöpsel. So werde ich nicht von jedem kleinen Geräusch abgelenkt oder gar erst geweckt.

3. Hörbuch hören
Ein Kopfhörer in dem Ohr, auf dem ich nicht liege und ein nicht ganz so spannendes Hörbuch aus dem MP3 Player – das ist mein Tipp für den Härtefall. Dadurch bin ich abgelenkt von all den Gedanken, und meistens schlafe ich recht schnell ein. Wichtig: das Hörbuch sollte wirklich nur eine Lesung sein, und keine Vertonung mit Geräuschen.

4. Meditationsapp
Wenn es euren Partner nicht stört, dann könnt ihr mit der App 7minds die Kurzmeditation durchführen. Diese ist auch in der kostenlosen Variante enthalten. Das geht natürlich auch über Kopfhörer!

Und wenn das alles nicht hilft: nicht lange wach liegen und ärgern! Vielleicht zieht ihr aufs Sofa um und lest ein Buch, oder ihr macht euch einen Tee. Den Druck zu nehmen, einschlafen zu müssen, hilft der Müdigkeit meistens auf die Sprünge.

Unsere Magazine

LUNA NR. 68

Hallo, Sommer!

Strahlende Sonnen-Trends: Sportler, Rainbow Colours, Blumenkleider, Lagen Looks

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 29 + Extraheft

Die große Frühlingsausgabe!

Fit nach der Geburt: Workout für Mütter, Big im Business – die Mama-Gründerinnen, Der erste Urlaub mit Baby

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017