Meine Beautyroutine: Claire von Cappu Mum

Beauty, MUM, Pflege, SCHWANGERSCHAFT

Alexandra Brechlin

In der Schwangerschaft und später als Mama verändert sich vieles. Auch die persönliche Beautyroutine? Wir haben Mamas nach ihren Schönheitsgeheimnissen gefragt. Dieses mal Claire von Cappu Mum.

Claire ist junge Mama aus München mit einer wahnsinnigen Leidenschaft für Mode und schöne Orte. Sie schreibt seit fünf Jahren auf ihrem Blog Cappu Mum über alles, was mit den Themen München, Fashion, Places und Kids zu tun hat.

Hat sich deine Beautyroutine in der Schwangerschaft verändert? Gibt es etwas, auf das du verzichtest hast? Welche Pflege-Tipps kannst du werdenden Mamas geben?

Eigentlich nicht. Ich war leider schon vor der Schwangerschaft eine Vollkatastrophe in punkto Beauty-Routine und bin es bis heute. Zum Abschminken verwende ich Leitungswasser und die nächstbeste Seife am Waschbeckenrand und für meine Körperpflege creme ich. Aber das Cremen mit Fleiß! Am liebsten mit Dove Bodylotion für trockene Haut. Das ist auch mein Pflege-Tipp für Mamas in der Schwangerschaft: Den Bauch gut eincremen und ab und zu ein nicht zu heißes Vollbad nehmen. Das ist wohltuend und gut! Beim ausgiebigen Eincremen von meinem Bauch in der Schwangerschaft mit Öl oder eben Körperlotion plus Massage bildete ich mir sogar ein, dass ich deshalb keine Schwangerschaftsstreifen habe. Dies könnte allerdings auch einfach Veranlagung und schlichtweg ein Mythos sein. Da scheiden sich ja die Geister. Trotzdem: Ich fand es toll und irgendwie baut man so auch Nähe zum Baby auf und widmet dem Bauch besondere Minuten.Unbenannt-2

Hast du in der Schwangerschaft vermehrt auf die Inhaltsstoffe von Produkten geachtet?

Nein. Das Einzige, worauf ich verzichtete, war Haare glätten. Ich habe von Natur aus sehr krauses Haar und lasse meine Haare alle vier Monate glätten. In der Schwangerschaft wollte ich kein Risiko durch die Inhaltsstoffe vom Haarglättungsmittel eingehen – quasi die umgekehrte Dauerwelle – und habe komplett darauf verzichtet. Das war eine große Überwindung, denn ich mag meine geglätteten Haare sehr. Eine Krause zu bändigen ist nicht ohne!

Wie hast du den Hormonumschwung denn generell an deiner Haut empfunden?

In den ersten 16 Wochen Horror-mäßig! Ich fühlte mich schrecklich, aufgedunsen, unreine Haut und extreme Müdigkeit plus Übelkeit. Das war furchtbar! Ab der 17. Woche wandelte sich das Ganze jedoch zum Gegenteil, alles war wunderbar und ich dachte mir „Hach, könnte ich nicht immer schwanger sein“.

Gibt es etwas, das du gerne vor der Schwangerschaft gewusst hättest und dir niemand gesagt hat?

Ja! Die Sache mit den Toilettengängen. Ich liebe meinen Schlaf und liebe es, dabei nicht gestört zu werden. Der Druck von meinem kleinen Söhnchen auf meine Blase hat mich in der Schwangerschaft schon wunderbar auf die Nächte vorbereitet, die dann folgen sollten …

Dein Tipp, um im Alltag mit Kindern schnell chic auszusehen?

First Cappu und dann Roter Lippenstift!

Fotos: unsplash.com, privat

Unsere Magazine

LUNA NR. 72

Trend Preview

Die neue Ausgabe: Trend Preview! Wir stellen euch unsere Lieblingslooks 2019 vor und lassen uns vom skandinavischen Gespür für Design inspirieren.

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 32

Die große Ausgabe zum Jahreswechsel!

Wir haben die schönsten Streetwear Looks und kuscheligen Wool-Styles für Babys und vieles mehr…

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2018