Cellulite adé! So könnt ihr Orangenhaut lindern

Beauty, MUM

Alexandra Brechlin

Der Sommer steht vor der Tür und damit gehts auch endlich wieder ab an den Strand! Leider wird die Freude auf den Bikini oft getrübt - unabhängig vom Alter und auch bei der schlanksten Figur leiden viele Frauen an den lästigen Dellen an Oberschenkeln und Po - oder anders gesagt: Cellulite. Hier sind einige Tipps und Tricks wie ihr die unschönen Dellen bekämpft.

Eines vornweg: So richtige Wundermittel gegen Cellulite gibt es leider nicht. Statistisch gesehen leiden knapp 80 Prozent aller Frauen irgendwann an den den lästigen Dellen. Gene, falsche Ernährung und Stress zählen zu den Auslösern und sorgen dafür, dass die ursprünglich glatte Haut sich wellenförmig über die Fettkompartimente des Unterhautgewebes legt. Cellulite entsteht, wenn zu viele Fettmoleköle in den Fettzellen gespeichert werden. Die Zellen vergrößern sich, drücken sich nach oben durch und werden von außen als Dellen sichtbar. Ein Problem was meist nur Frauen betrifft, weil die weibliche Oberhaut viel dünner als beim Mann ist und die Fettzellen in der Unterhaut dicker wodurch das Bindegewebe nur locker vernetzt ist.

Und was hilft dagegen?

In erster Linie Sport. Der regt die Durchblutung an, hilft zu entwässern und kann so einen optischen Verbesserungseffekt erzielen. Ideal sind hierfür Ausdauersportarten wie Joggen oder schwimmen. Auch explizit auf Problemzonen ausgerichtete Fitnesskurse wie das belliebte „Bauch-Beine-Po“ Training helfen. Wechselduschen und Massagen können ebenfalls helfen. Die Massage fördert die Durchblutung und aktivieren den Lymphfluss. Wenn die Beine gut durchblutet sind kann man zusätzlich noch ein Anti-Cellulite Produkt auftragen. Die meisten Cremes enthalten zwei bis fünf Prozent Koffein, das die Durchblutung aktiviert und so den Gewebestau abbaut. Hier ist allerdings Regelmäßigkeit wichtig und einen wirklich sichtbaren Effekt zu erzielen und auch zu erhalten. Auch die Ernährung, entwässernde Tees – wie etwa Brenesseltee – und natürlich wenig zuckerhaltige Säfte und Alkohol können unterstützend wirken.

Chirugische Hilfe

Wer möchte kann sich auch bei seinem Dermatologen beraten lassen und unter Umständen unter örtlicher Betäubung mittels Laser zunächst einmal überschüssiges Fett im Unterhautgewebe entfernen lassen und danach die stabartigen Gewebefasern, die für das dellige Hautbild verantwortlich sind.

SOS für Eilige

Im Sommer geht es recht einfach: legt euch an den Strand und lasst die Sonne an eure Beine. Gebräunte Beine sehen immer toll aus und die Bräune kaschiert ganz schnell auch die unschönen Dellen! Nur den richtigen Sonnenschutz nicht vergessen…

Diese Produkte versprechen außerdem eine Linderung der Cellulite:

 

Unsere Magazine

LUNA NR. 76

Back to School

Die neue Ausgabe: Lässig erziehen. Ganz ohne Meckern und Schimpfen - so geht´s!

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 35

Farbenspiele

In der neuen Luna mum: Geburt ohne schmerzen, Die Haut auf den Herbst vorbereiten, Zweisamkeit trotz Baby

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2018