junge Mutter mit Baby

9 Glücksfaktoren für junge Mütter

MUM, Wohlfühlen

Uli Morant

Die erste Zeit mit Baby ist wie eine emotionale Achterbahnfahrt. Von himmelhochjauchzend bis ängstlich ist alles drin. Hier sind neun Tipps, mit denen du als Neu-Mama die Glücksmomente voll ausschöpfen kannst ...

Du bist nicht allein

Ist das kleine Wesen nicht wunderbar?! Aber machst du auch alles richtig? Keine Sorge: Jede Mutter kommt an diesen Punkt. Selbstzweifel sind gerade in den ersten Wochen mit Baby ganz normal. Schließlich müsst ihr euch erst einmal an den Familienzuwachs gewöhnen und auch an den neuen Rhythmus, den das Kleine vorgibt. Babys werden nun mal nicht mit fertiger Gebrauchsanweisung geboren. Bleib entspannt, denn die Kleinen nehmen dir das “Try-and-Error-Prinzip” (Hat es Hunger? Hat es Bauchweh? Ist es müde? Ist ihm zu kalt/zu warm?) wirklich nicht übel.

Jedes Baby ist anders

Was in den einschlägigen Ratgebern steht, ist bestimmt eine gute Basis. Aber dabei solltest du nicht vergessen, dass jedes Baby eine kleine Persönlichkeit ist. Manche schlafen nachts gleich mehrere Stunden am Stück, andere wachen alle zwei Stunden auf und haben Hunger. Das eine kämpft mit Koliken, das andere nicht. Du musst also keine Angst haben, dass dein Baby vielleicht “nicht normal” ist.

Lass dir helfen

Die Nachbarin bietet sich an, ein paar Einkäufe zu erledigen? Der Babypapa will mit dem Kleinen spazieren gehen? Super! Nimm jede Hilfe an, die du kriegen kannst. Früher hatten Erstlingsmamas meist eine ganze Großfamilie um sich herum, die sich alle mit um das Baby kümmerten. Dir selber wird es gut tun, etwas Zeit für dich zu haben – und dein Baby freut sich über eine entspannte Mama.

Mach Sport

Klar gibt es gerade jetzt noch mehr Ausreden als sonst: Schlafmangel und Erschöpfung sind vielleicht die häufigsten. Aber sechs Wochen nach der Geburt (und sobald der Arzt und die Hebamme grünes Licht geben) solltest du dich wieder bewegen. Nicht (nur) wegen der Figur, sondern vor allem wegen der inneren Balance. Eine vollbrachte Trainigsrunde macht doch unglaublich glücklich – und es gibt jede Menge Angebote, bei denen auch Babys willkommen sind.

Achte auf deine Ernährung

Der Babybauch soll so schnell wie möglich verschwinden? Aber eine Diät ist gleich nach der Geburt völlig unangebracht. Vollkornprodukte, viel Gemüse, Obst und ab und zu Fisch gehören jetzt auf den Speiseplan. Stillende Mütter brauchen übrigens etwa 500 Kalorien mehr Energie am Tag. Und auch wenn du Lust auf ein Stück Kuchen hast: Gönn es dir! Eine zufriedene Mutter hat meist auch ein zufriedenes Baby.

Hör nicht auf gute Ratschläge

… es sei denn sie kommen von deiner Hebamme oder von deinem Arzt. Alle möglichen Leute haben gerade für frischgebackene Mütter jede Menge gut gemeinte Tipps parat. Am besten du lächelst, sagst etwas wie “Das ist aber interessant” und vergisst das Gesagte ganz schnell wieder.

Vertrau deinem Gefühl

Du denkst, man kann viel falsch machen mit Baby? Auch das geht allen jungen Müttern so. Bis man erst einmal herausfindet, was das Kleine will, wenn es schreit, darüber können schon ein paar Wochen vergehen. Aber selbst wenn das Baby manchmal unruhiger ist oder öfter mal weint: Lass dich nicht verunsichern. Solange das Baby kein Fieber hat und schön kräftig schreien kann, ist die Ursache meist harmlos. Je gelassener und ruhiger du reagierst, desto schneller beruhigt es sich auch wieder.

Nimm dir eine Auszeit

Ja, du darfst dir Zeit für dich nehmen, ohne gleich als Rabenmutter zu gelten. Egal ob du ins Kino gehen, dich abends mit deinen Freundinnen verabreden möchtest oder einfach nur mal ungestört in die Badewanne willst – mach es! Ohne schlechtes Gewissen! Der Babypapa oder Oma und Opa kommen die paar Stunden mit dem Kleinen wunderbar ohne dich zurecht.

Alles nur Routine

Ja, es ist wirklich so: Babys lieben Routine. Und wir Mütter lieben alles, was unser Baby glücklich macht, oder? Je mehr du dich von Anfang an auf den Rhythmus deines Babys einlässt, umso schneller findet ihr beiden zu einer täglichen Routine – und die macht das Alltagsleben so viel einfacher und ruhiger.

 

Dich plagt ab uns zu ein schlechtes Gewissen, nicht allen gerecht zu werden? Dann lies hier unsere Tipps für mehr Selbstvertrauen als Mutter.

Bild: istock

Unsere Magazine

LUNA NR. 68

Hallo, Sommer!

Strahlende Sonnen-Trends: Sportler, Rainbow Colours, Blumenkleider, Lagen Looks

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 29 + Extraheft

Die große Daddy Ausgabe!

Perspektivwechsel – Wir lassen in unserem Daddy-Special die Väter zu Wort kommen, die schönsten Einrichtungstipps für Babys Schlafplatz und vieles mehr.

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017