Menstruation in Krisenzeiten: Das kannst du jetzt für deine Periode tun

Advertising, MUM, Wohlfühlen

Die aktuelle Coronakrise stellt auch Menstruierende vor Herausforderungen. Von Pflegepersonal, das – auch während der Periode - am Limit arbeitet bis hin zu Frauen, die aufgrund der Quarantäne ihre Wohnung nicht verlassen können. Uns Frauen verlangt die derzeitige Situation an gewissen Tagen nochmals extra was ab.

-Anzeige-

Aktuell machen sich viele Frauen auch verstärkt Gedanken um ihre Gesundheit. Dazu gehört auch die Intimgesundheit. Wir haben Tipps für dich, wie du auch in Zeiten von Corona gut und gesund durch deine Periode kommst.

4 Tipps für Ihre Periode in Coronazeiten

1. Hände waschen zur Routine machen

Immer wichtig, aber besonders in Zeiten wie diesen ist das regelmäßige Händewaschen. Vor allem während der Menstruation solltest du darauf achten, auch vor jedem Toilettengang bzw. vor dem Wechseln des Tampons deine Hände gründlich zu reinigen. Denn nicht nur Viren, sondern auch Bakterien können sich dort ansiedeln. Viele davon können die empfindliche Scheidenflora aus dem Gleichgewicht bringen. Was Hände waschen und Bakterien mit TSS zu tun haben, und wie du das toxische Schocksyndrom vermeidest, kannst du hier nachlesen.

2. Endlich Biotampons oder -Binden ausprobieren

Vielleicht hast du noch nicht von Biotampons oder biologischen Binden gehört oder aber es bisher noch nicht gewagt, diese Alternative zu herkömmlichen Tampons zu testen? „Halten die auch wirklich, was sie versprechen und wie geht es meinem Körper nach dieser Umstellung?“ Keine ganz unberechtigte Frage: Für eine 2019 veröffentlichte Studie der Universität von Pavia/Italien  wurden 200 Frauen ausgewählt, welche an wiederkehrenden Hautirritationen im Intimbereich – insbesondere während der Periode – litten. Für die Studie stieg die Hälfte der Probandinnen auf Binden aus biologischer Baumwolle um. Die anderen 100 Frauen benutzten für ihre Periode weiterhin Binden mit einem hohen Anteil an synthetischen Materialien. Der Vergleich zeigte: Bei 99% der Frauen besserten sich die Beschwerden schon nach nur einer Periode, in welcher sie ausschließlich Bio-Binden von Organyc verwendeten. Gerade wenn du  zu empfindlicher Haut neigst oder oftmals während der Periode an Hautirritationen leidest, lohnt sich der Umstieg auf biologische Produkte.

 

3. Dein Menstruationswissen auffrischen mit READY FOR RED

Wie genau funktioniert eigentlich der weibliche Zyklus? Welche Lebensmittel helfen gegen Periodenschmerzen? Warum habe ich in manchen Zyklusphasen mehr Energie als in anderen? Wir können die Zeit zu Hause nun nutzen, um uns besser mit unserem Körper und unserem Zyklus vertraut zu machen. Wir von der erdbeerwoche haben dafür READY FOR RED entwickelt – eine digitale Plattform mit über 70 interaktiven Spielen und Videos, auf der du alles Nützliche und Witzige rund um das Thema Menstruation erfährst. READY FOR RED hingegen kann auf jedem digitalen Gerät – ob Handy, Tablet oder Laptop genutzt werden und hat außerdem einen minimalen Datenverbrauch. Pssst: In jeder Packung Organyc-Biotampons, Binden und Slipeinlagen befindet sich ein Gratis Zugang zu READY FOR RED.

4. Entspannte Periode im Home Office

Endlich in der Lieblings-Jogginghose, mit Thermophor oder heißem Tee von zu Hause aus arbeiten: eigentlich die perfekten Bedingungen, um seine „Tage“ zu verbringen, oder? Nutze diese Zeit, um genau das zu tun, was dir in der jeweiligen Zyklusphase gut tut. Für viele ist das einfach Ruhe, ein leckerer Kräutertee und ein Stück Schokolade. Hier findest du übrigens alles Wichtige zum Thema Ernährung und Zyklus und was es dabei zu beachten gilt.

Weitere Artikel

Unsere Magazine

LUNA NR. 80

Happy Looks

Mach endlich Schluss: Streitthema Bildschirmzeit. Wie viel ist okay?

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 38

LIEBLINGS-LOOKS

Die neue Ausgabe: LEICHT UND WENIG

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2020