Meghan und Harry: Rückzug von royalen Pflichten

FAMILIE, MUM, Menschen

Stefanie Staiger

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe: Herzogin Meghan und Prinz Harry wollen von ihren royalen Pflichten zurückziehen und in Zukunft zwischen England und Kanada pendeln. Was steckt hinter der Entscheidung des jungen Paares?

Queen Elizabeth II. war ganz offensichtlich „not amused“, als sie diese Nachricht erhielt: Ihr Enkel Prinz Harry (35) und seine Ehefrau Meghan (38) wollen im neuen Jahr von ihren royalen Pflichten Abstand nehmen. Ihr neues Leben wollen die Eltern von Baby Archie, der am 6. Mai 2019 zur Welt kam, zwischen England und Kanada aufteilen. Das teilte das Paar am Mittwochabend über seinen Instagram-Kanal sussexroyal mit. Die Mitglieder der Königsfamilie wurden erst kurz zuvor über die Entscheidung informiert.

Die offizielle Mitteilung von Meghan und Harry

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

“After many months of reflection and internal discussions, we have chosen to make a transition this year in starting to carve out a progressive new role within this institution. We intend to step back as ‘senior’ members of the Royal Family and work to become financially independent, while continuing to fully support Her Majesty The Queen. It is with your encouragement, particularly over the last few years, that we feel prepared to make this adjustment. We now plan to balance our time between the United Kingdom and North America, continuing to honour our duty to The Queen, the Commonwealth, and our patronages. This geographic balance will enable us to raise our son with an appreciation for the royal tradition into which he was born, while also providing our family with the space to focus on the next chapter, including the launch of our new charitable entity. We look forward to sharing the full details of this exciting next step in due course, as we continue to collaborate with Her Majesty The Queen, The Prince of Wales, The Duke of Cambridge and all relevant parties. Until then, please accept our deepest thanks for your continued support.” – The Duke and Duchess of Sussex For more information, please visit sussexroyal.com (link in bio) Image © PA

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

Das junge Paar will auch finanziell auf eigenen Beinen stehen und hat sich dafür bereits die Markenrechte am Namen „sussexroyal“ sichern lassen. Ihrem Sohn Archie, 8 Monate, möchten Meghan und Harry sowohl die englische Tradition als auch den modernen amerikanischen „Way of Life“ von Mama Meghan mit auf den Weg geben. Zudem möchte Harry seine Ehefrau vor den Angriffen der Boulevardpresse schützen. Auch das sei ein Grund für diese Entscheidung. Harry hatte in Interviews mehrfach berichtet, wie sehr ihn der Umgang der Medien mit seiner 1997 verstorbenen Mutter Diane belastet hat. Das möchte er seiner Frau soweit möglich ersparen.

Das Königshaus gibt sich zurückhaltend

Ob das gelingt, ist natürlich eine andere Frage. Die Medien überschlagen sich seit dem angekündigten Rückzug von Meghan und Harry mit Schlagzeilen und Spekulationen. Von seiten des Palastes gab es eine knappe Erklärung. Die Gespräche mit dem Herzog und der Herzogin von Sussex seien noch „in einer frühen Phase“. Es müsse in Ruhe geklärt werden, wie der Ausstieg von Meghan und Harry in die Praxis umgesetzt werden könne. An den Krisengesprächen im Palast nimmt vorerst nur Prinz Harry teil. Meghan ist am Donnerstag zurück zu Sohn Archie nach Kanada geflogen. Der Kleine wurde dort unterdessen von Nannys betreut. Wir sind gespannt, wie es mit der jungen Familie weitergeht. Fest steht auf jeden Fall: Meghan und Harry sind ein Paar, das alles anders macht.

Unsere Magazine

LUNA NR. 77

Happy Holiday!

Die neue Ausgabe: Neues Land, neues Glück

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 36

Powerlooks

In der neuen Luna mum: Neue Energie - Wohlfühl-Auszeit zum Kräftetanken

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2018