Naturheilkunde: Vorsicht bei diesen Kräutern und Pflanzen in der Schwangerschaft!

Einfach mal entspannen, den Bauch sanft mit ätherischen Ölen massieren und dazu ein Tässchen Tee trinken – klingt nach einer perfekten Alltagspause für werdende Mamas. Wenn da nicht die bange Frage wäre, ob gewisse Heilpflanzen, Kräuter und Gewürze während der Schwangerschaft nicht auch unerwünschte Wirkungen haben können.

Die Natur bietet uns viele Kräuter und Gewürze, die unser tägliches Essen verfeinern und eine tolle Wirkung auf unsere Gesundheit haben. Was uns normalerweise guttut und hilft, kann aber in der Schwangerschaft gefährlich sein. Denn manche Naturheilmittel und Kräutermischungen enthalten in konzentrierter Form Stoffe, die bei innerer oder äußerer Anwendung Wehen oder Krämpfe auslösen oder über die Plazenta dem Baby schaden können. „Im Allgemeinen gilt auch hier die alte Paracelsus-Regel ‚Die Dosis macht das Gift‘“,  sagt Michaela Schnetzer, die Autorin des Buches „Kräuter, die Frauen guttun“ (Servus Verlag 2016), im Interview. In verzehrüblichen Mengen oder als Tee sind die meisten Kräuter und Gewürze nicht schädigend, es gibt aber Ausnahmen. Hier ein paar Beispiele:

Frauenmantel

Als Tee kann er besonders in der Zeit des Kinderwunsches bis zur Einnistung helfen, da er die Bildung des Gelbkörperhormons Gestagen stimuliert. Dann heißt es bis zum Ende der Schwangerschaft Finger davon, denn das Kraut gilt als wehenauslösend.

Aloe Vera

Vorsicht! Die sonst so gesunde Pflanze wirkt abführend, was frühzeitige Wehen auslösen kann. Trinken Sie Aloe vera deshalb lieber nicht; nur bei äußerer Anwendung als Creme oder Salbe ist die Wirkung unbedenklich.

Zimt

Zimt enthält eine hohe Konzentration an Kampfer. Dieser Stoff regt die Durchblutung in der Gebärmutter an und kann als Öl deshalb Wehen auslösen. Trotzdem: Wer nicht jeden Tag mehrere Teelöffel Zimt zu sich nimmt, kann keinen Schaden anrichten.

Worauf man in der Schwangerschaft beim Würzen noch achten sollte, lest ihr in der Luna mum 26. Weitere Themen aus dem Heft findet ihr hier.

Bild: unsplash

Unsere Magazine

LUNA NR. 80

Happy Looks

Mach endlich Schluss: Streitthema Bildschirmzeit. Wie viel ist okay?

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 38

LIEBLINGS-LOOKS

Die neue Ausgabe: LEICHT UND WENIG

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2020