Für erste Essversuche: Hübsches Babygeschirr

BABY, Food, Überarbeiten

Rebekka Rein

Ein Löffelchen für Mama, ein Löffelchen für Papa und schwups – landet der Brei neben dem Mund. Aber Übung macht den Meister. Mit diesem Babygeschirr kann der Nachwuchs erste Essversuche starten. Und um die Kleidung vor den größten Spritzern zu schützen, gibt es ja zum Glück Lätzchen.

Schneller als gedacht ist es soweit: Das Baby braucht nicht mehr nur Milch, sondern ist reif für Beikost. Wie diese aussieht, ist ganz individuell. Manche Eltern entscheiden sich für Gläschenkost, andere kochen den Brei selbst, andere lassen die Kleinen schon vom eigenen Essen probieren – Stichwort Baby Led Weaning. Für welche Art der Beikost ihr euch entscheidet: Fest steht, dass ihr erst mal das passende Equipment anschaffen müsst. Ihr braucht bruchsicheres Babygeschirr, für Kleinkinder geeignetes Besteck und natürlich einige Lätzchen, um die gröbsten Kleckerattacken abzuwehren. Wie wäre es mit damit?

von oben links:

ezpz, Silikon Essmatte „Happy Mat“, ca. 30 Euro; über wunderland.cc
rice, Melamin-Schale, ca. 8 Euro; über pinkmilk.de
Done by Deer, Löffel „Happy Dots“, ca. 7 Euro; über windeln.de
Coq en Pâte, Riesenlätzchen Pinguin, ca. 20 Euro; über daskleinezebra.com
By Lille Vilde, rutschfestes Tischset „White Swan“, ca. 16 Euro; über kleineskarussell.de
Eef Lillemor, Melaminbecher „Eisbär“, ca. 7 Euro; über puenktchen-shop.de
Boon, Kleinkindschüssel mit Auffangschale, ca. 18 Euro; über amazon.de
Engel, Bambus-Geschirrset „Ice-Cream“, ca. 25 Euro; über peanut-store.de
Lalatz, Babylätzchen mit Auffangrinne, ca. 20 Euro; über amazon.de

Foto Slider: lisegagne / istock
Foto Teaser: Coq en Pâte

Unsere Magazine

LUNA NR. 80

Happy Looks

Mach endlich Schluss: Streitthema Bildschirmzeit. Wie viel ist okay?

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 39

NATURAL STYLE

Die neue Ausgabe: Marie Kondo

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2020