Paris mit Kind: Insidertipps einer Mama

Paris mit Kind: Eine Pariser Mama verrät uns ihre Lieblingsorte!

FAMILIE, Reise

Hach. Verliebt durch Paris schlendern zu zweit... klingt gut, oder? Aber auch mit Kind könnt ihr die Stadt der Liebe durchaus erkunden. Auf Instagram macht es Laura von @thildainparis vor und zeigt, wie sie mit Kind und Baby in der französischen Hautstadt unterwegs ist. Sie hat uns ihre liebsten Tipps verraten, die auch mit Kindern viel Spaß machen.

portrait Photo by Stefanie Anderson Photography (2)

Laura-Isabella Noujaim aka @thildainparis verrät uns ihre Lieblingsorte in Paris (Foto: Stefanie Anderson)

Essen gehen mit Kindern in Paris

Die Pariser Küche ist sehr traditionell und generell auf einem hohem Niveau, aber neue Trends tun sich hier eher schwer. Es ist bei weitem nicht so viel los wie in Berlin oder anderen Metropolen, aber langsam aber sicher tut sich auch hier etwas. Mit meinen folgenden Tipps, will ich euch ein paar erfrischende & kinderfreundliche Ideen für euren nächsten Paris-Trip mitgeben. Wenn man mit Kindern reist, geht man eher frühstücken oder Mittag essen, deshalb kommen hier die heißesten Frühstücks- und Lunchtipps.

– Für die vegane Mum empfehle ich das Wild & the Moon. Es haben erst vor kurzen ein paar neue Boutiquen aufgemacht, aber der Flagshipstore dieser #eatwise und umweltbewussten Marke ist in der 55, Rue Charlot im 3. Arrondissement. Hier werden nur lokale und saisonale Produkte verwendet ohne Hormone & Zusatzstoffe. Die Açai-Bowl ist hier wirklich unglaublich und das hausgemachte Granola kann man sich für zu Hause auch noch mitnehmen.
– Für die Mum, die einfach kurz entspannen will, empfehle ich am Sonntagmittag in das Cafe la Jatte, 60 Boulevard Vital Bouhot, 92200 Neuilly-sur-Seine zu gehen. Dieses liegt idyllisches im Westen von Paris auf einer kleinen Insel, der Ile de la Jatte. Hier ist am Sonntagmittag Kinderbetreuung mit Kinderschminken und Bastelaktionen angesagt und das Essen schmeckt auch super. Bei gutem Wetter sitzt man auf einer halboffenen Terrasse und danach würde ich auf der Insel spazieren gehen, denn da gibt es einen sehr schönen Park mit Blick auf die Seine.

– Für die franco-allemande Mum, empfehle ich das Café Claus in der 14 Rue Jean-Jacques Rousseau, 75001 Paris. Es gibt noch ein weiteres in St-Germain-des-Près. Die Cafès wurden gegründet von einem echten Bayer. Ich weiß, dass ihr nicht nach Paris kommt, um in einem deutschen Restaurant zu essen. Aber hier stimmt einfach die Philosophie und Qualität. Die Produkte sind ein perfekter Mix von diversen europäischen Küchen und alle Sachen sind 100% hausgemacht. Die französische “Le Monde” hat über Claus geschrieben, dass es «l’institution parisienne du petit-déjeuner» ist. Hier seid ihr nicht unweit vom Palais-Royal und Louvre entfernt und könnt gut genährt mit eurem Sight-Seeing Programm starten.
– Für die naturliebende Mum, die mal kurz bessere Luft schnappen will, empfehle ich le Chalet des Iles, das im großen Park Bois de Boulogne liegt. Das Restaurant liegt auch auf einer kleinen Insel, auf die man nur mit einer kostenlosen Mini-Fähre kommt oder ab den wärmeren Monaten kann man sich selbst ein Boot mieten und man paddelt selbst auf die Insel.
– Für die extravagante Mum, (und für alle Familien, die vielleicht einen Anlass zum Feiern haben) empfehle ich samstags den Brunch im Palace Royal Monceau, 37 avenue Hoche im 8. Arrondissement. Dieser ist nicht ganz preiswert, aber man bekommt dafür ein 5 Sterne Frühstück mit Life-Cooking und Saft, Wasser und Cafe so viel man will. Kinder sind bis zu drei Jahren kostenlos und bis 12 Jahren zahlt man nur 50 %.  Samstags ist es überhaupt nicht steif, wie man es von so einem Hotel erwarten könnte, sondern man sieht überall Familien und das lockert ungemein auf. Dies ist das leckerste Frühstück, das ich jeh gegessen habe. Abends ist die Hotelbar auch total in und es zeigen sich gerne mal Prominente!
Für andere Frühstücksfanatiker wie mich kann ich noch das Marlon (Pancakes!!), Holybelly 5 (bestellt Savoury Stack!!) und Frenchie To Go sehr empfehlen.

Shopping in Paris

In der 52 Rue des Archives im 4. Arrondissement gibt es einen Schmuckladen, der Pierre Caron Bijoux heißt. Hier gibt es sehr schönen & stylischen vergoldeten Schmuck (Armbänder gibt es z.B. für ca. 30-40 €). Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt bei Pierre Caron Bijoux wirklich und deswegen kaufe ich hier gerne Geburtstagsgeschenke für Freundinnen oder meine Schwestern.


Von der Rue des Archives, in der noch viele andere schöne Läden sind, läuft man in 12 Minuten zu Merci Paris, 111 Boulevard Beaumarchais 75003 Paris. Man könnte Merci als Mega-Conceptstore bezeichnen. Es gibt urige Cafés, im Keller eine coole Kantine und ansonsten kann man alles Mögliche einkaufen. Die Präsentation und Kunstausstellung im Hauptverkaufsraum ändert sich in monatlichen Abständen.
Auch im Marais und ganz nah an der Rue des Archives befindet sich der coole Einrichtungsladen Fleux’ . Ein Must-Go, für alle, die immer mal wieder zu Hause alles umdekorieren wollen.
Ein bisschen weiter entfernt im 15. Arrondissement findet ihr das Mombini, in der 22 Rue Gerbert. Dies ist ein super ausgefallener Kinder-, Deko- und Geschenkeladen, in dem sich noch dazu ein nettes kinderfreundliches Café befindet.
Außerdem finde ich persönlich die Rue Saint-Honoré einfach immer wieder faszinierend. Man kann Leute beobachten, schicke Boutiquen besuchen (auch wenn die eventuell nicht dem eigenen Geldbeutel entsprechen), aber ich finde diese Straße ist einfach voller Pariser Flair. Von ihr kommt man außerdem auf den Place Vendôme, der traumhaft schön ist.

Aktivitäten für die ganze Familie in Paris

Bei schlechtem Wetter empfehle ich allen Familien die Cité des Enfants in der Cité des Sciences, 30 Avenue Corentin Cariou zu besuchen. In diesem riesigen Messegebäude gibt es Ausstellungen und Interessantes für die ganze Familie. Für Kinder sind viele verschiedene Spielwelten mit unterschiedlichen Themen aufgebaut und die ganze Familie hat Spaß.

Der Jardin d’Acclimatation ist zum Spaß haben auch sehr geeignet. Er ist mit seinen drei Euro Eintritt pro Erwachsener (Kinder unter drei Jahren sind kostenlos) eine preis-günstige Idee, um den Kindern einen Mix aus Freizeitpark und Zoo zu bieten. Lange Mittagsschläfchen sind nach einem Morgen im Jardin d’Acclimatation vorprogrammiert. Hier gibt es Achterbahnen, Karussells, Spielplätze, Bootsfahrten und viele viele Tiere.
Nebendran findet ihr in einem extravaganten Gebäude die Louis Vuitton Foundation, die auf jeden Fall einen Besuch wert ist.
Das Aquarium von Paris ist ein weiterer Schlecht-Wetter-Tipp. Dies ist natürlich nichts typisch französisches, aber die Lage ist wirklich klasse und so könnt ihr es einfach in euer Sight-Seeing Programm für die Erwachsenen einbauen. Es liegt direkt unterm Trocadéro Platz mit Blick auf den Eiffelturm, den ihr von dort in fünf Gehminuten erreicht. Das Aquarium fasziniert unsere Kleinen immer komplett. Es gibt ein riesiges Haibecken und verzaubernde Quallenbecken.
Den wunderschönen Jardin du Luxembourg solltet ihr auf jeden Fall auch besuchen, am besten mit bisschen Baguette in der Tasche, um ein kleines Picknick zu machen. Und wenn ihr einmal vor Ort seid, dann lasst eure Kleinen ein Bötchen im See fahren. Diese Pariser Tradition kann man jetzt schon über 136 Jahren ausüben und eure Kleinen sind ein wenig beschäftigt.

Viel Spaß & amusez-vous bien
Liebe Grüße aus Paris,
Laura

Fotos Slider & Startseite: Stefanie Anderson

Unsere Magazine

LUNA NR. 69

Endlich Ferien!

Lässig durch den Sommer mit cooler Bademode, frechen Animal-Prints und tollen Looks für Familienfeier, Picknick und Co.

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 29 + Extraheft

Die große Daddy Ausgabe!

Perspektivwechsel – Wir lassen in unserem Daddy-Special die Väter zu Wort kommen, die schönsten Einrichtungstipps für Babys Schlafplatz und vieles mehr.

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017