Emma Heming-Willis schwört auf Kokosnussöl

Beauty, MUM, Menschen, Pflege, SCHWANGERSCHAFT

Stefanie Staiger

Unschönen Dehnungsstreifen während der Schwangerschaft kann man mit der richtigen Pflege vorbeugen. Emma Heming-Willis, Ex-Model, zweifache Mutter und Ehefrau von US-Schauspieler Bruce Willis, hat jetzt ihre CocoBaba-Beautyserie herausgebracht, die auf Kokosöl basiert, 100 Prozent vegan ist und wunderbar gegen lästige Streifen wirkt. Wir haben die sympathische 38-Jährige in Berlin getroffen und mit ihr über ihr Familienleben und ihre Schönheits-„Wunderwaffe“ gesprochen.

emma-heming-willis_2So sieht also die Ehefrau eines Hollywood-Actionhelden aus! Lässig in Jeans, Boots und rotem Pulli kommt Emma Heming-Willis in die Suite des Berliner Ritz Carlton Hotels, wo wir zum Interview verabredet sind. Die hübsche Engländerin, die auf Malta geboren wurde, war tags zuvor schon in Hamburg, um ihre Pflegeserie CocoBaba vorzustellen, die nun auch in Deutschland erhältlich ist. Die Strecke von Hamburg nach Berlin hat sie – ganz bodenständig und ohne Starallüren, mit dem Zug zurückgelegt. Nach Deutschland ist sie ohne ihre Familie gereist. Ehemann Bruce Willis (61) und die Töchter Mabel (4) und Evelyn (2) sind zuhause in New York geblieben. „Aber ich vermisse sie schon sehr!“, verrät die 38-Jährige. Mitgebracht hat sie ein hübsches Bastkörbchen, das ihre ältere Tochter Mable ziert, gefüllt mit Pflegeprodukten ihrer Beautylinie.

mum: Wie ist die Idee entstanden, eine Pflegelinie für Mütter gegen Dehnungsstreifen herauszubringen?

cocobabaEmma Heming-Willis: Die Idee entstand während meiner ersten Schwangerschaft. Ich bin mir damals sehr bewusst darüber geworden, was ich esse – ich wollte mich möglichst gesund ernähren und nur natürliche Produkte verwenden. Und dann bin ich auf ein altes Lieblingshausmittel meiner Familie gestoßen: Kokosöl. Meine Mutter hat es zum Kochen benutzt, aber auch für die Haare und die Haut. Es ist eine echte „Wunderwaffe“.

Die CocoBaba-Produkte werden in Deutschland hergestellt. Wie kam das?

kokosoelIch hatte ein Team von Leuten in Hamburg, mit denen ich von Anfang an über die Idee und die Produkte gesprochen habe – und sie haben einfach verstanden, was ich machen wollte und wie ich es machen wollte. Die Verbindung hat gepasst, und es hat großen Spaß gemacht, „Coco Baba“ gemeinsam zu entwickeln. In Deutschland werden viele tolle Produkte mit hoher Qualität hergestellt. Das ist mir für „Coco Baba“ auch sehr wichtig. Ich wollte, dass alle Pflegeprodukte 100 Prozent vegan und absolut hochwertig sind.

Benutzt Ihr Mann Bruce Willis die Produkte auch?

Ja (lacht). Sie stehen bei uns im Badezimmer, und hin und wieder benutzt er sie auch. Er mag besonders den Duft von Kokosöl.

Das komplette Interview mit Emma Heming-Willis lest ihr in der neuen mum 24, ab 03. November 2016 erhältlich! 

Fotos: ReichertPR/CocoBaba

Unsere Magazine

LUNA NR. 80

Happy Looks

Mach endlich Schluss: Streitthema Bildschirmzeit. Wie viel ist okay?

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 38

LIEBLINGS-LOOKS

Die neue Ausgabe: LEICHT UND WENIG

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2020