Kinderhochstühle: 10 besonders schöne Stühle für Babies

BABY, Erstausstattung, Interior

Damit auch die Kleinsten am Tisch sitzen können, muss ein Hochstuhl her. Wir haben für euch die schönsten Modelle rausgesucht.

Sitzen ist ein großer Meilenstein in der motorischen Entwicklung eines Kleinkindes. Nicht nur, was die eigene Selbstwirksamkeit und Selbstbestimmung angeht, sondern auch für die Eltern. Sitzen bedeutet, dass viele neue Aktivitäten möglich werden. Die Krönung des Ganzen: das Kind kann nun mit am Tisch sitzen und essen. Alles es was es jetzt noch braucht, ist der richtige Stuhl. Hier kommen unsere Favoriten!

Neu dabei: Charlie Crane

02

„Design soll für alle erschwinglich sein“, lautet das Credo von Charlie Crane. Und: „Qualität kommt vor Quantität.“ Mit seinem Label „Charlie Crane“ entwirft Thomas Lépine, der selbst Papa ist, mittlerweile nicht nur Möbel für Babys, sondern auch für Kleinkinder und Jugendliche: „Weil die Kinder, nicht nur meine, größer werden und somit auch unsere Ansprüche mitwachsen und sich verändern.“ Und da die Zeit für niemanden stillsteht, bringt er demnächst auch Möbel für Erwachsene auf den Markt. Ein Schreibtisch macht den Auftakt: Formschön, minimalistisch und schlicht passt auch er sich jedem Interieurstil an und wird  bestimmt viele Eltern begeistern.

Charlie Crane Hochstuhl, ab ca. 234 Euro über: kidswoodlove.de

Einzigartig: Stühle von Nuun Kids

 
Über den „Oueat“ von Nuun Kids haben wir schon einige Male berichtet – kein Wunder, denn er ist wirklich etwas besonderes. Die Rückenlehne von „Oueat“ ist so hoch, dass sie Rücken und Kopf komplett abstützt. Ist das Kind dem Hochstuhl entwachsen, kann er in einen kleinen Stuhl mit Tisch umgebaut werden. Die weißen Elemente sind mit Whiteboard-Farbe veredelt, sodass die Kids mit Kreide und Stiften auf ihnen malen können. Alternativ lässt sich aus dem Hochstuhl eine Aufbewahrungsbox für Spielzeug & Co. machen. Wer Zwillinge oder Kinder mit einem geringen Altersunterschied hat sollt zudem ein Blick auf das „Oueat Duo“ werfen. Das sind zwei „Oueat Hochstühle“, die mit einem Tablett verbunden sind. So können sich die Sprösslinge gegenübersitzen und miteinander Quatsch machen, während Papa und Mama kochen.

Nuun Hochstuhl „Oueat Duo“, ab ca. 445 Euro; über nuunkidsdesign.com

Der Klassiker: Der Trip Trap von Stokke

001Fast jeder von uns hat ihn zu Hause stehen und oft wird er über Generationen genutzt und ist immer noch gut in Schuss: Der Trip Trap von Stokke. Es gibt wohl keinen Hochstuhl, mit dem wir so viel verbinden und keinen mit einem klassischeren Design. Nur in Sachen Farben ändert sich ab und an mal etwas – denn warum sollte man an etwas rumdoktern, was schon perfekt ist?

Stokke, Trip Trap, ab ca. 195 Euro; über stokke.com

Ganz schön praktisch: Der Nomi Hochstuhl

003Babyschale und Hochstuhl in einem? Der Nomi Hochstuhl eignet sich prima für Eltern mit wenig Platz in der Küche. Einmal den Highchair gekauft, wächst der Stuhl dank verschiedener Aufsätze vom 6. Monat bis zum 2. Lebensjahr einfach mit. So kann schon das Baby in seiner Babyschale am Tisch mit am Familienleben teilhaben!

Nomi, Hochstuhl, ab ca. 140 Euro; über babymarkt.de

Kompakt: Der Kidsmill Up!

 0008
Ein Stuhl, der mitwächst ist sehr praktisch! Der Kidsmill Up! ist komplett verstellbar und anpassungsfähig – in jeder Wachstumsphase des Kindes. Sowohl der Sitz als auch die Fußstütze sind verstellbar, so das sich jederzeit die bequemste Sitzposition für die Kleinen einstellen lässt. Ach ja, und schick sieht der Stuhl auch noch aus!
Kidsmill, Kidsmill Up! Hochstuhl, ab ca. 140 Euro; über kindermoebelparadies.de

Weniger Aufräumzeit mit Zaaz von Nuna

Mit spülmaschinenfesten Elementen ist dieser Stuhl perfekt für die schnelle Reinigung. Eine andere Besonderheit von Zaaz ist auch, dass er deutlich kompakter als viele andere Hochstühle ist und kann deshalb bis an den Tisch geschoben werden. Der Stuhl ist aus extrem widerstandsfähigen Materialien, frei von BPA, PVC und DEHP hergestellt und hat eine Maximalbelastung von 100 Kg. So kann er mit deinem Kind über Jahre mitwachsen.
Nuna, Zaaz Hochstuhl, ab ca. 229 Euro; über baby-walz.de 

Flach wie ein Brett: Der Hochstuhl von SUPAflat

Superflach! Der Stuhl von Supaflat lässt sich mit nur einem Handgriff spielend leicht aufbauen und bei Nichtgebrauch wie ein ganz normaler Klappstuhl auf 4 cm zusammenklappen. Uns gefallen die klaren Linien, sein simples Design mit skandinavischen Akzent und die hochwertigen Materialien. Die speziellen, melamin-beschichteten Schichtholzteile und die einzigartige Mechanik sind TÜV-geprüft und garantieren Sicherheit und Langlebigkeit. Der SUPAflat Kinderhochstuhl eignet sich für Kinder im Alter zwischen sechs Monaten und drei Jahren. Der Baby-Sicherheitsgurt ist natürlich in der Lieferung enthalten.

SUPAflat, Supaflat Hochstuhl, ab ca. 195 Euro; über kidswoodlove.de

Moon 3-in-1: ein echter Designstück

Euer Baby wird sich wie im Raum zu sein Fühlen. Dieser schlanke, moderne Drei-in-Eins-Hochstuhl verleiht jedem Raum, den er einnimmt, Eleganz. Das Mehrwinkel-Sitzneigungssystem geht von einer Liegeposition für Neugeborene über einen Hochstuhl für Kleinkinder bis hin zu einem Kindersitz für Kinder bis zu 45 Kg. Die M-förmige Halterung schafft eine stabilere und bequemere Basis mit einem dezenten Knopf, mit dem die Höhe leicht angepasst werden kann, um das Sitzen am Tisch zu ermöglichen. Elegante und innovative Materialien wie transparentes Polycarbonat sorgen für ein aerodynamisches Gefühl.

Mima, Moon 3-in-1 Hochstuhl, ab ca. 516 Euro; über nordstrom.com

Leander: die Schönheit des Holzes

Hergestellt aus geformtem Buchenholz ist dieser Hochstuhl von Leander perfekt für die Eltern, die zeitlose Produkte schätzen. In der Tat ist der Stuhl so konzipiert, dass er eurem Kind über viele Jahre hinweg folgt. Deshalb hat die Marke eine Qualität gewählt, die es dem Stuhl ermöglicht, die Entwicklung eines Kindes nicht nur zu verfolgen, sondern von Generation zu Generation weiterzugeben. Tatsächlich ist der Hochstuhl von Leander auch für Erwachsene ein wirklich guter Stuhl. Einfach die Speisen und die Rückenplatte wechseln, um den richtigen Sitzkomfort zu gewährleisten.

Leander, Hochstuhl, ab ca. 247 Euro; über smallable.com

Eine Ikone des Stils: der Sprout™ Stuhl

„Less ist More“ urteilte einmal Mies van der Rohe. Dieser Stuhl verkörpert perfekt die Essenz dieses Zitats. Das preisgekrönte Produkt ist für einen längeren Gebrauch von 6 Monaten bis 5 Jahren konzipiert. Höhenverstellbare sowie abnehmbare Teile ermöglichen den Umbau vom Hochstuhl zum Jugendsessel. Sitz, Rücken und Kissen sind für Komfort und eine gute Körperhaltung geformt. Keine Werkzeuge zum Einstellen erforderlich… Wahnsinn, oder?

OXO, Sprout™ Hochstuhl, ab ca. 225 Euro; über oxo.com

 

Teaser- und Sliderbild: @Kidsmill

Unsere Magazine

LUNA NR. 80

Happy Looks

Mach endlich Schluss: Streitthema Bildschirmzeit. Wie viel ist okay?

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 38

LIEBLINGS-LOOKS

Die neue Ausgabe: LEICHT UND WENIG

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2020