Bettwäsche für Babys – Zarte Ausstattung für das Babybett

BABY, Erstausstattung, Interior

Sofia Vittoria Nanni

Das Babybett ist eines der Grundelemente im Kinderzimmer. Passend dazu gibt es dazu Bettwäsche in allen Farben und Stilrichtungen. Wir haben hier ein paar aktuelle Favoriten rausgesucht.

Neugeborene und Babys schlafen hauptsächlich in einem Schlafsack, aber spätestens im Kleinkindalter wechseln sie dann zu regulärer Bettwäsche fürs Babybett. Empfohlen wird ein Wechsel ab 3 Jahren, denn in diesem Alter werden auch kaum noch Schlafsäcke angeboten. Aber es ist ganz unterschiedlich, was euer Kind mag und was nicht. Vielleicht wechselt ihr auch schon früher von Schlafsack auf Decke. Eine schöner Bezug für die Matratze wird allerdings von Anfang an benötigt!

Um deinem Kind das Schlafen zu erleichtern und das Bett bequemer einzurichten, gibt es weiche und flauschige Bettwäsche. Wir alle kennen und lieben das Gefühl von frischer und weicher Bettwäsche auf der Haut. Das gleiche Gefühl vermitteln die unten stehenden Produkte… nur in der XXS- Version.

Bettwäsche: Bettlaken für Wiegen und Babybetten

Auch die kleine Matratze muss den richtigen Bezug haben. Diese dient nicht nur als Dekoration, sondern hat auch die Funktion, das Baby vor den im Matratzenschaum versteckten Staubmilben zu schützen. Dadurch werden Allergien und Irritationen vermieden.

Ab wann wechselt man von Babyschlafsack zu Decke?

Wie bereits am Anfang erwähnt, schlafen Kinder in den ersten Lebensmonaten am besten in einem passenden Schlafsack. Der Hauptgrund ist die Gefahr des Erstickens, die bei einer Decke auftreten kann. Neugeborene bewegen sich nur sehr wenig und eher langsam. Sollte also die Decke mal über den Kopf rutschen, können sie sich nicht so schnell davon befreien. Wartet also mit einem Wechsel von Schlafsack zu Decke, bis euer Kind damit umgehen kann. Das kann im zweiten Lebensjahr der Fall sein, oder auch etwas später. Irgendwann wird euer Kind den Wunsch vielleicht auch selber äussern. Es ist auch empfehlenswert, die Decke an einer Stelle unter der Matratze zu sichern, so dass sie nachts gar nicht großartig verrutschen kann.

Bettbezüge für Kleinkinder – Zarte Prints und einfarbige Modelle

Wenn wir über das Babyzimmer sprechen, sprechen wir meist von einer neutralen Einrichtung, die sich durch spielerische und lustige Aspekte auszeichnet, aber gleichzeitig ein Gefühl von Ruhe und Frieden vermittelt. Nach diesem Prinzip sollten daher auch alle Elemente, aus denen der Raum besteht, ausgewählt werden. Textilien, die einen hohen dekorativen Faktor haben, sollten hier keinesfalls übersehen werden. Lasst euch von nostalgischen Vintage Prints und neutralen Farben inspirieren, die sich leicht mit anderen Farben und Mustern kombinieren lassen. Auch wenn viele Bettwäsche Sets für Babies schon mit Kissenbezug daher kommen, ist es besser Babies und auch Kleinkinder ohne Kissen ins Bett zu legen. Der Bezug kann hier entweder mit einem ganz flachen Kissen gefüllt werden, oder nur als Schutz über der Matratze dienen.

Weiche Decken zum Kuscheln

Für den Mittagsschlaf oder eine kurze Ruhepause kann oft auch eine leichte Decke ausreichend sein. Zum kuscheln oder auch zum Spielen finden sie auf jeden Fall vielfältigen Einsatz im Alltag! Im Sommer setzt man hier lieber auf Baumwolle, im Winter auf etwas wärmendes aus Wolle. Auch für unterwegs im Kinderwagen ist eine Babydecke sehr praktisch.

Braucht ihr noch weitere Ideen um das Babyzimmer zu einrichten? Dann hier könnt ihr 10 hilfreiche Tipps für die Gestaltung des Raums finden.

Teaser- und Sliderbild: Garbo&Friends

Unsere Magazine

LUNA NR. 80

Happy Looks

Mach endlich Schluss: Streitthema Bildschirmzeit. Wie viel ist okay?

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 38

LIEBLINGS-LOOKS

Die neue Ausgabe: LEICHT UND WENIG

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2020