001

Schnuller im Vergleich: Latex oder Silikon?

BABY, Food

Alexandra Brechlin

Silikon oder Latex? Diese Frage stellen sich junge Eltern, wenn sie plötzlich zum ersten Mal von der riesigen Auswahl an Schnullern und Flaschensaugern stehen. Wir haben für euch die gängigen Schnuller-Varianten mit all ihren Vor-und Nachteilen recherchiert.

Seit hunderten von Jahren werden Kindern Schnuller zur Beruhigung angeboten. Heute bestehen sie entweder aus Silikon oder aus Latex (auch genannt Naturkautschuk). Beide Materialien haben sich über viele Jahre mit ihren verschiedenen Eigenschaften bewährt und werden ganz individuell von Babys angenommen.

Schnuller aus Latex

Latex bzw. Naturkautschuk ist ein Naturprodukt, das man an seinem gelblichen Farbton erkennt. Es hat auch einen etwas gewöhnungsbedürftigen Geruch und Geschmack. Als Material ist es sehr strapazierfähig und weist eine hohe Elastizität auf, dadurch sind Latexschnuller robust und beißfest und halten mühelos auch den ersten Babyzähnchen stand. Im Gegensatz zum Silikon “altert” Latex jedoch auch schneller. Häufiges Abkochen der Schnuller machen den Sauger spröde und er muss  ausgetauscht werden. Wichtig ist es deshalb, vor jeder Benutzung zu überprüfen, ob mit dem Schnuller noch alles in Ordnung ist. Im Allgemeinen sagt man, das Latexschnuller nach ein bis zwei Monaten ausgetauscht werden sollten. Ein nicht ganz unumstrittener Punkt ist zudem, dass Latexschnullern nachgesagt wird, sie könnten eine Latexallergie auslösen. Bewiesen ist das zwar nicht, doch man rät bei Babys mit erhötem Allergierisiko lieber auf Nummer sicher zu gehen und auf die Silikonvariante zurückzugreifen.

 Schnuller aus Silikon

Im Gegensatz zum Naturkautschuk schadet dem industriell gefertigtem Silikon auch häufiges Auskochen nicht. Damit ist es auch deutlich widerstandsfähiger. Silikon ist außerdem transparent sowie geruchs- und geschmacksneutral. Dennoch ist Silikon nicht so reißfest und elastisch. Babys mit den ersten Zähnchen können das Silikon schnell beschädigen, wenn sie dazu neigen, beim Zahnen auf ihrem Schnuller herum zu beißen. Darum sollte man auch Silikonschnuller ungefähr alle acht bis zehn Wochen wechseln.

 

Wenn ihr euch für die moderne Herstellung von Schnullern interessiert, nimmt euch dieser Bericht mit hinter die Kulissen einer Schnullerfabrik.

Fotos: Nuk und Alija / istock

Unsere Magazine

LUNA NR. 69

Endlich Ferien!

Lässig durch den Sommer mit cooler Bademode, frechen Animal-Prints und tollen Looks für Familienfeier, Picknick und Co.

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 29 + Extraheft

Die große Daddy Ausgabe!

Perspektivwechsel – Wir lassen in unserem Daddy-Special die Väter zu Wort kommen, die schönsten Einrichtungstipps für Babys Schlafplatz und vieles mehr.

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017