annaundpaul-kinderschuhe-slider

Lauflernschuhe fürs Baby: Ab wann machen sie Sinn und welche sind die Richtigen?

Advertising, BABY, Fashion

Stephanie Baumgärtner

Der erste Babyschuh ist nicht leicht zu finden. Schließlich soll er passen und sämtliche medizinische Anforderungen erfüllen. Wir sprachen mit Kinderorthopädin Susanne Leidig über Lauflernschuhe für Babys.

Liebe Frau Leidig, warum sind Lauflernschuhe in den ersten Entwicklungsjahren für Babys besonders wichtig?

Es geht bei einem guten Kinderschuh darum, dass er sicheren Halt des Fußes und gutes Abrollen bietet sowie eine bequeme und trockene Fortbewegung ermöglicht.

Ab welchem Alter machen feste Schuhe überhaupt Sinn?

Das Alter ist dabei nicht so entscheidend wie der Entwicklungsstand: Feste Schuhe machen erst dann Sinn, wenn ein Kind laufen kann, d.h. in der Regel zwischen 10 und 18 Monaten.

Können Fußprobleme im Erwachsenenalter tatsächlich aus einer falschen Schuh-Versorgung im Babyalter resultieren?

Nein, ein Kinderschuh hat keinen Einfluss auf die spätere Formgebung des Fußes, solange er passt und nicht zu klein ist.

Auf welche Faktoren hinsichtlich Material, Form und Sohle sollten Eltern beim Kauf von Krabbel- und Lauflernschuhen besonders achten?

Das Wort Lauflernschuhe mag ich eigentlich nicht, denn zum Laufen lernen brauchen Kinder keine Schuhe! Das Material sollte bei Krabbelschuhen vor allem flexibel sein. Leder ist ein optimales Material da es atmungsaktiv ist. Die ersten festen Schuhe bei Laufbeginn sollten eine rutschfeste Sohle haben, die vorne flexibel ist, einen stabilen Halt im Fersenbereich bieten und am besten knöchelübergreifend gearbeitet sein.

Wie finde ich die richtige Schuhgröße für das Kind heraus?

In einem Fachgeschäft kann geschultes Personal mit Hilfe einer Messlehre die Größe bestimmen und das passende Paar heraussuchen. Noch besser ist es, die Sohle herauszunehmen und den Fuß drauf zu stellen. Ist das nicht möglich, einfach den Umriss der Füße auf Pappe nachzeichnen und 12 bis 17 Millimeter Spielraum dazu rechnen. Passt die Schablone locker in den Schuh, sitzt er richtig.

Wie schnell wachsen eigentlich Kinderfüße? Und wie oft sollte man die Passform der Babyschuhe überprüfen?

Kinderfüße wachsen etwa einen Millimeter im Monat. Man sollte circa alle drei Monate die Schuhgröße überprüfen, spätestens jedoch bei jedem größeren Wachstumsschub. Wenn die Hosen zu kurz sind, sind wahrscheinlich auch die Schuhe nicht mehr passend.

In der Kita werden oft ausschließlich Hausschuhe getragen, was halten Sie davon?

In der Kita geht es vor allem um Unfallvermeidung beim Spielen und Toben, daher sollten Hausschuhe getragen werden, die eine rutsch- und wasserfeste Sohle haben und möglichst aus Materialien bestehen, die ein übermäßiges Schwitzen verhindern.

Was halten Sie von dem Argument: Teures Schuhwerk ist automatisch gutes Schuhwerk?

Gute Kinderschuhe müssen nicht unbedingt teuer sein, es kommt auf die Verarbeitung an! Das Material sollte vor Nässe und Hitzestau schützen, Naturmaterialien wie Leder oder Baumwolle bieten z.B. ein atmungsaktives Klima. Allgemein sollten gute Schuhe vorne eine biegsame Sohle haben d.h. ein gutes Abrollen ermöglichen und im hinteren Bereich die Ferse gut halten.  Sie sollten außerdem nicht zu weit sein und natürlich nicht drücken.

__________

 

Das passende Schuhwerk für Babys: Lauflernschuhe von Anna und Paul

Wer in Sachen Lauflerner noch nach passenden Schuhmarken sucht, ist bei der deutschen Kinderschuhmarke Anna und Paul genau richtig. Da der Herbst vor der Tür steht, müssen bald Babyschuhe her, die wärmen und vor Nässe schützen. Anna und Paul hat vorgesorgt:

Neue ungefütterte Modelle wie “Hipster”, “Robbi” oder “Stella” im Krabbelbereich, sowie “Michel” und “James” im Outdoorbereich machen nicht nur den Eltern sondern auch den Kleinsten Spaß. Mit Lamm- oder Wollfutter gefütterte Modelle – wie “Bär”, “Eskimo” oder auch Lammfellpuschen sowie auch hier im Outdoorbereich wie “Mika”, “Niki” oder auch “Lena” schützen die Kinderzehen vor Kälte.

Um bei ihren ersten Erkundungstouren ideal vorbereitet und ausgerüstet zu sein, steht eines im Mittelpunkt: die richtigen Schuhe! Der Fuß eines Kleinkindes ist empfindlich und muss seine Balance erst noch finden. Barfußlaufen ist hier das allerbeste. Zu Hause und vor allem draußen ist es aber nicht immer möglich, ohne Schuhe loszumarschieren. Anna und Paul hat sich auf diese Bedürfnisse spezialisiert. Mit den Krabbel- und Lauflernschuhen wird der Kinderfuß ideal unterstützt und das Gefühl des Barfußlaufens vermittelt. Durch die angeraute Wildleder- oder Gummisohle sind die Schuhe besonders rutschfest. So steht den ersten mutigen Schritten nichts mehr im Wege.

Die Krabbel- und Lauflernschuhe werden nachhaltig und aus hochwertigem, chromfreien und vegetabil gegerbtem Naturleder in Europa handgefertigt. Die Schuhe sind dabei in den Größen S (18/19), M (20/21) und L (22) erhältlich. Einige Modelle zudem in Größe XS (16/17) und von XL (23) bis 27 zu haben und die Outdoorschuhe des Kölner Labels gibt es in den Größen 20 – 27.

Alle Bilder: Anna und Paul

 

Unsere Magazine

LUNA NR. 70

Back to School

Die neue Ausgabe: Back to School – Coole Styles für die Schule: Magische Zirkus-Looks, sportliche Basics, französische Romantik und vieles mehr…

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 29 + Extraheft

Die große Herbstausgabe!

Wir haben die schönsten Looks für die Schwangerschaft, ein tolles Interview mit Lisa Martinek, und vieles mehr …

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2018