All eyes on: Kimonos für Babys

BABY, Fashion

Stephanie Baumgärtner

Das japanische Traditionsgewand in Miniatur: Als wir auf der französischen Messe "Playtime" auf die winzigen Babykimonos des Newcomer Labels "Haha no yume" stießen, waren wir mehr als verzaubert. Die kleinen Wickelkleider setzen der Niedlichkeit die Krone auf!

Haha no yume

Majorie und ihre kleine 2,5 jährige Tochter Lil M stehen hinter der Newcomer Marke Haha no yume (was so viel bedeutet wie »Der Traum aller Mütter«) aus Malaysia. Dabei dient die kleine Lil M als Muse und Modell für sämtliche Shootings ihrer Mutter. Jedes Kleid wird aus 100% Baumwolle in Osaka handgewebt. Dabei legt Majorie viel Wert auf kleine Details und versieht jeden Kimono mit einem speziellen, minimalistischen Muster.

Für den guten Zweck

3% der Verkäufe spendet Haha no yume an »World Vision«, die sich als eine der weltweit größten Entwicklungshilfeorganisationen für humanitäre Zwecke und eine bessere Zukunft für unsere Kinder einsetzt.

Bitte mehr davon!

Der Vorteil der gewickelten Kleider liegt auf der Hand: man braucht den Babies nichts über den Kopf ziehen, was die meisten ja überhaupt nicht mögen. Wir haben uns für euch deshalb auf die Suche gemacht, und in den Weiten des Internets noch mehr niedliche Babykimonos zusammengesucht. Hier die schönsten Tops, Overalls und Hemden im Kimono-Look:

 

 

Titelbild: Haha No Yume, Bild Startseite: Aomame

Unsere Magazine

LUNA NR. 74

Sonnige Zeiten

Die neue Ausgabe: Wir stellen euch unser neues Schuhspecial vor und viele schöne Looks für den Sommer.

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

LUNA MUM NR. 34

Sonnen-Looks

In der neuen Luna mum: Leichte Babystyles, Kosmetik für das Handgepäck und gemütlich im Garten!

Zum Jahresabo
Blick ins Heft

Copyright © Luna media Group, 2017-2018